Todesfall. Was ist zu tun?

Erfahren Sie Schritt für Schritt was im Todesfall zu tun ist und erstellen Sie völlig kostenfrei und unverbindlich ein Angebot für eine Bestattung.

Einfach Transparent Fair

Abzeichen von Trusted Shops

Mehr als 1.000+ Familien haben uns bereits vertraut

BEKANNT AUS

Ein Sterbefall tritt ein

Ein Sterbefall in der Familie kommt niemals zur rechten Zeit und ist immer eine Ausnahmesituation. Als Bestatter helfen wir Ihnen bei allen organisatorischen Schritten. Wir beantworten Ihre Fragen und kümmern uns um die Dokumente. Zusammen mit Ihnen planen wir einen würdevollen Abschied.

Die wichtigsten Schritte

1

ARZT
RUFEN

Rufen Sie einen Arzt, der den Tod offiziell feststellt und die Totenbeschau durchführt.

2

VERSTÄNDIGEN
SIE UNS

Wählen Sie 0800 88 44 04. Als Bestatter kümmern wir um alle wichtigen Schritte.

3

BESTATTUNG
PLANEN

Gestalten Sie zusammen mit uns einen würdevollen Abschied. Wir organisieren alles.

Unverbindliches Angebot erstellen

Erstellen Sie ein absolut kostenfreies und unverbindliches Angebot auf unserer Website. Transparenz hilft in so einer Ausnahmesituation!

Checkliste Todesfall

Wir haben all unser Wissen als Bestatter für Sie in einer PDF-Checkliste zusammengefasst. Darin steht Schritt-für-Schritt was zu tun ist! Sie können können die Checkliste ganz einfach und kostenlos auf Ihrem Computer speichern und bei Bedarf ausdrucken.

Sie erreichen uns jederzeit unter

Bestattung organisieren

  • Bestattungsart wählen

    Entscheiden Sie sich mit Ihrer Familie für eine Bestattungsart. Sie haben die Wahl zwischen Erd-, Feuer- und diversen Naturbestattungsarten, wie z.B. einer Baum- oder Donaubestattung.

  • Grabstätte organisieren

    Wenn vorhanden, übergeben Sie uns alle Informationen (Friedhof, Gruppe, Reihe, Grabnummer, etc.) zu Ihrer Familiengrabstätte. Wir helfen auch beim Erwerb einer neuen Grabstelle.

  • Umfang der Bestattung festlegen

    Planen Sie eine Bestattung unverbindlich online. Sofort sehen Sie ganz transparent alle Kosten. Wir organisieren für Sie eine Bestattung die Ihre Vorstellungen erfüllt und zu Ihrem Budget passt.

  • Wünsche des Verstorbenen beachten

    Falls ein Testament, eine Bestattungsverfügung oder eine Sterbeversicherung existiert, teilen Sie uns das mit. Wir beachten alle Wünsche des Verstorbenen in der Organisation der Bestattung.

  • Produkte auswählen

    Im Rahmen der Bestattungsplanung können Sie Särge/Urnen, Drucksorten, Blumenschmuck und vieles mehr auswählen. Nutzen Sie dafür unseren kostenfreien Online-Planer.

  • Trauerfeier gestalten

    Wenn eine Trauerfeier gewünscht ist, gestalten wir zusammen mit Ihnen einen würdevollen und feierlichen Abschied. Dabei gehen wir ganz auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein.

Häufig gestellte Fragen

Die Totenbeschau findet normalerweise durch einen Gemeindearzt statt, in Wien durch den Totenbeschaudienst der MA15. Die Verständigung erfolgt durch die Familie selbst, durch den Not- bzw. Hausarzt oder durch den Bestatter. Bei der Totenbeschau wird die Todesursache festgestellt und überprüft, ob möglicherweise ein Fremdverschulden vorliegt. Gibt der Totenbeschauarzt den Leichnam frei, stellt er im Zuge dessen das Formular Anzeige des Todes und den Leichenbegleitschein für den Transport des Verstorbenen aus.

Sollte der Beschauarzt die Todesursache nicht eindeutig feststellen können, lässt er er den Leichnam an die Gerichtsmedizin überstellen, wo eine Obduktion durchgeführt wird.

In Österreich muss ein Todesfall beim Standesamt angezeigt werden. Erst danach erhältst man die Sterbeurkunde. Die Einholung der Sterbeurkunde beim Standesamt übernehmen wir für Sie. Wir kümmern uns am alle bürokratischen Wege.

Je nach dem Familienstand der verstorbenen Person benötigen wir unterschiedliche Dokumente:

  • Anzeige des Todes (ausgestellt durch den Totenbeschauarzt)
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • ggf. Heiratsurkunde
  • Meldenachweis (Meldezettel)
  • Verwitwet: Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Geschieden: Scheidungsurteil
  • Akademiker: urkundlicher Nachweis akademischer Grade
  • nichtösterreichische Staatsbürger: Reisepass

Wann die Beisetzung stattfinden muss hängt meist von der Art der Bestattung ab. Erdbeisetzungen erfolgen in Österreich spätestens 14 Tage nach dem Tod. Bei Feuerbestattungen können auch mehrere Wochen zwischen der Einäscherung und der Beisetzung vergehen.

Was wir Ihnen versprechen

Benu bietet Ihnen ein zeitgemäßes Angebot, das Sie im Trauerfall vollumfänglich unterstützt.

Icon für die Online-Planung
Unverbindliche Onlineplanung
Einfühlsame & kompetente Betreuung
Zuverlässige Organisation
Höchste Transparenz & faire Preise

Als Bestatter sind wir da. Österreichweit.

  • Transparente Online-Planung
  • Unverbindliche Beratung
  • Komplette Organisation
  • Würdevolle Durchführung

Kundenstimmen

Junges, Engagiertes Team

„Junges engagiertes Team, mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Abwicklung kann von zu Hause aus online, per Mail oder Telefonisch durchgeführt werden. Bei Wünschen und Änderungen ist das Team sehr flexibel. Wir waren mit der Firma Benu sehr zufrieden und können sie daher mit gutem Gewissen weiterempfehlen.”

PROFESSIONELL & EINFÜHLSAM

„Hier fühlt man sich wirklich gut aufgehoben und die zeitgemäße Abwicklung wurde äußerst professionell und einfühlsam durchgeführt. Auch schätze ich die Kostentransparenz sehr. Hier gibt es keine nachträglichen Überraschungen. Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Danke für Ihre Unterstützung in dieser Zeit.“

PROFESSIONELL & MENSCHLICH

„Es beginnt bei der einfachen und gut nachvollziehbaren Berechnung der bevorstehenden Kosten online. Dann trifft man beim persönlichen Gespräch auf ein kompetentes und doch einfühlsames Team. Man wird professionell und doch sehr menschlich durch eine schwere Zeit geführt und begleitet und erlebt auch bei der Endabrechnung keine böse Überraschung.“

Jetzt unverbindliches Angebot erhalten
Ihre Vorteile
  • Transparentes Angebot
  • Faire Preise
  • Unverbindliche Planung
  • Volle Organisation

Mehr als 1.000+ Familien haben uns bereits vertraut

STEFAN ATZ

Geschäftsführung

„Ich bin davon überzeugt, dass wir digitale Innovation dazu nutzen können, um bessere und zeitgemäße Dienst­leistungen im Bestattungs­bereich zu schaffen.”