Edith Seidl

30.04.1936 – 26.09.2020

Gott schaute in seinen Garten und sah einen freien Platz. Dann schaute er zur Erde hinunter und sah dein müdes Gesicht. Er sah dein Leiden, er sah deine Schmerzen. Er sah, daß dein Weg schwer wurde, daß er zu schwer war, weiter zu gehen. Er schloß deine müden Augen und schenkte dir seinen Frieden. Er legte seinen Arm um deine Schultern und hob dich empor zur Ruhe.

Gott erlöste unsere geliebte Mutter, Großmutter, Großtante und Schwester

Edith Seidl

von ihrer schweren und langen Krankheit. Damit geht ein erfülltes
Leben zu Ende, das sie der Familie in Liebe geschenkt und mit vielen Mitmenschen ihres Lebens geteilt hat. Nach ihrer Liebe zur irdischen Heimat möge Gott ihr nun die ewige Heimat bereiten, in der Friede und Freude in der Fülle sind.

Unsere liebe Verstorbene wird am Donnerstag, den 8. Oktober um 9 Uhr
in der Halle 1 am Wiener Zentralfriedhof aufgebahrt und im Anschluss im Familiengrab beigesetzt.

Die Seelenmesse findet anschließend um 11 Uhr in der Pfarre Erdberg
St. Peter und Paul, Apostelgasse 1, 1030 Wien statt.

In liebevoller Erinnerung

Thomas und Elisabeth
Kinder

Philip und Ajna
Enkel mit Partnerin

Felix
Enkel

Erna
Schwester

Martin mit Silvia und deren vier Kinder
Großneffe und Familie


Verabschiedung

  • Halle 1, Zentralfriedhof Wien
  • 08.10.2020
  • 09:00 Uhr

Teilen Sie diese Gedenkseite.

2
Tragen Sie sich ins Kondolenzbuch ein

avatar
Peter Raffetseder
Peter Raffetseder

Mein Beileid der Familie von Edith. Ja wir werden Edith immer mit Ihrer fröhlichen Art in Erinnerung behalten. In all den Jahrzehnten in den verschiedensten Gruppierungen in unserem Erdberger Gŕätzl. 🙏

Helga und Gerhard Herzog
Helga und Gerhard Herzog

Liebe Edith, wir behalten Dich in steter Erinnerung – bei uns im Garten und im Haus.

STEFAN ATZ

Geschäftsführung

„Ich bin davon überzeugt, dass wir digitale Innovation dazu nutzen können, um bessere und zeitgemäße Dienst­leistungen im Bestattungs­bereich zu schaffen.”