Bestattung Wien mit Benu: Ihr moderner Bestatter.

Stefan Atz

Verfasst von

Stefan Atz

20. Januar 2021lesezeit: 7 minuten

Benu ist Ihr moderner Partner für eine Bestattung in Wien

Unser Versprechen an Sie

Wir sind Ihr moderner Bestatter und setzen auf absolute Transparenz bei unseren Angeboten und höchste Qualität bei Beratung und Durchführung.

Wir setzen uns zu 100% für Sie ein und sind stets für Sie da, wenn Sie uns brauchen.

Wir ermöglichen alle Bestattungsarten und kümmern uns um die gesamte Abwicklung.

Bei allen Fragen und Anliegen rund um Beisetzungen und Begräbnisse in Wien, sind wir gerne für Sie da!

Tel.: 0800 884404 kostenlos & täglich 24 Stunden erreichbar
E-Mail: kontakt@benu.at


Auf dieser Seite erfahren Sie alles, was es über eine Bestattung in Wien zu wissen gibt, darunter:

Jetzt alles zu einer Bestattung in Wien erfahren.

Wichtiger Hinweis zu COVID-19

Begräbnisse in Wien in Zeiten von Corona

Die aktuell gültigen COVID Maßnahmen im Bezug auf Beisetzungen in Wien sind:

  • Die Anzahl der Trauergäste auf Wiener Begräbnissen ist auf 50 Personen begrenzt.
  • Teilnahmeverbot an Bestattungen in Wien für Personen unter behördlicher Quarantäne
  • Die Abstandsregel von mindestens zwei Metern ist nach wie vor aufrecht
  • Körperkontakt ist untersagt
  • Vor Ort ist eine FFP2-Maske zu tragen

Tagesaktuelle Änderungen, Verhaltensregeln und wie Sie sich und andere am besten schützen können, entnehmen Sie gerne unserer Corona Informationsseite.

Was ist zu tun? Die 5 ersten Schritte bei einem Todesfall in Wien

Schritt 1: MA 15 verständigen

Sie müssen die MA 15 – den Gesundheitsdienst der Stadt Wien – zur Totenbeschau verständigen.

Selbst wenn ein Notarzt vor Ort war, ist dieser in Wien nicht berechtigt die offiziellen Dokumente für eine “Anzeige des Todes” inkl Totenschein auszustellen.

Telefonnummer der MA 15: 01 400087890

Webseite der MA 15

Schritt 2: Bestatter informieren

In Österreich gilt generell die freie Bestatterwahl. Neben der städtischen Bestattung Wien gibt es zahlreiche private Bestatter in Wien, die mit Herz und Leidenschaft für Ihren Beruf stehen. Achten Sie auf Bewertungen und fragen Sie Bekannte.

Benu ist 24h für Sie da unter: 0800 884404

Lesen Sie hier, warum uns bereits mehr als 1.000+ Familien empfehlen.

Schritt 3: Weitere Angehörige informieren

Informieren Sie jetzt am besten weitere Angehörige des/der Verstorbenen. Unsere Bestattungsexperten stehen Ihnen zur Seite, wenn Sie Beistand benötigen oder Fragen haben.

Schritt 4: Dokumente organisieren

In den nächsten Tagen werden Sie bestimmte Dokumente des/der Verstorbenen benötigen. Dazu zählen:

  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde

Hier finden Sie eine vollständige Übersicht über die Dokumente im Todesfall.

Schritt 5: Verfügungen, Verträge & Versicherungen

Nun ist es ratsam weitere Verträge, Verfügungen (Testament) und Versicherungspolizzen (zB. Bestattungsvorsorge, Sterbegeldversicherung) zusammentragen, um die Geldleistungen in Anspruch nehmen zu können.

Vielleicht sehen Sie sich auch unsere Checkliste (PDF) für die ersten 36 Stunden nach einem Todesfall an.

Sie enthält weitere ausführliche Informationen und ist kostenfrei zum Download und Ausdrucken verfügbar.

Gerne sind wir natürlich auch vor Ort für Sie da!

Benu Bestattung & Vorsorge
Anastasius-Grün-Gasse 11/1-2
1180 Wien

&

Benu Bestattung & Vorsorge
Burggasse 5
1070 Wien

PDF Checkliste zum Ausdrucken

Ein Todesfall ist immer eine herausfordernde Zeit.

Behalten Sie mit unserer Checkliste den Überblick.

Checkliste herunterladen

Bestattungsarten in Wien – Was ist überhaupt möglich?

In Wien oder in der näheren Umgebung ist nahezu jede Bestattungsart möglich.

Prinzipiell ist zwischen der Erdbestattung und der Feuerbestattung zu unterscheiden. Bei einer Erdbestattung findet die Beisetzung in einem Sarg auf einem Friedhof statt. Bei einer Kremation (auch Feuerbestattung oder Verbrennung), gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie die Asche beigesetzt werden kann. Darunter Naturbestattungen und anonyme Beisetzungen:

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die häufigsten Bestattungsarten in Wien:

Erdbestattung Wien: Traditionelle Form der Beisetzung

58% der Bestattung finden in Form einer Erdbestattung an einem der Wiener Friedhöfe statt.

Es ist die traditionellste Form der Beisetzung und hilft vielen Angehörigen mit ihren festen Ritualen über die Trauer hinweg. Im Vergleich zur Feuerbestattung ist sie aber deutlich teurer.

Erdbestattung online planen und sofort Kosten ermitteln

Please enter your first and last name separated by a space (e.g. Jane Miller)
test

Artikel: Erdbestattung – Ablauf, Planung und detaillierte Kosten

Ablauf einer Erdbestattung in Wien

  • Überführung des Leichnams
  • Hygienische Grundversorgung
  • Planung der Trauerfeier
  • Auswahl des Sarges
  • Beisetzung mit Trauerfeier und Trauerrede
  • Leichenschmaus

Kosten einer Erdbestattung in Wien

Im Vergleich zur Feuerbestattung sind die Basisleistungen etwas günstiger, da die Kosten für das Krematorium entfallen.

Die größten Kostenpunkt einer Erdbestattung sind dagegen der Sarg und ein Grabstein, sowie die Grabnutzungskosten, Friedhofsgebühren und eine mögliche Grabpflege.

Erdbestattung Wien: KostenVonBis
Basisleistungen Bestatter1.250 €1.950 €
Sarg300 €1.400 €
Totenbeschau (Arzt)0 €100 €
Prosekturgebühr (Krankenhaus)50 €200 €
Sterbeurkunde (Standesamt)10 €20 €
Beisetzungsgebühr (Friedhof)592 €592 €
Bereitstellung Erdgrab (Friedhof)300 €600 €
Grabnutzungsgebühr 10 Jahre (Friedhof)500 €1.200 €
Summe Pflichtleistungen2.810 €6.470 €
optionale Leistungen
Trauerfeier367 €367 €
Miete Trauerhalle430 €430 €
Blumenschmuck75 €275 €
Trauerredner295 €490 €
Digitaler Nachlass200 €200 €
Live-Musik490 €750 €
Grabkreuz90 €145 €
Trauerdruck60 €250 €

Feuerbestattung Wien – Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür

42% der Bestattungen in Wien finden mittlerweile im Rahmen einer Feuerbestattung statt.

Die häufigsten Formen sind dabei Urnenbeisetzungen am Friedhof (als Alternative zur Erdbestattung), Baumbestattungen, Seebestattung (= Donaubestattung) oder weitere besondere Formen wie die Diamantbestattung.

In Wien kümmern wir uns für Sie um den gesamten Ablauf von einer möglichen Aufbahrung, der Überführung ins Krematorium, bis hin zur Beisetzung in der gewünschten Form und am gewünschten Ort.

Ablauf einer Feuerbestattung in Wien

  • Einbettung des Verstorbenen in einen Verbrennungssarg
  • Überführung des Leichnams in ein Krematorium
  • Kennzeichnung des Sarges mit einem feuerfesten Schamottestein mit eindeutiger Nummer
  • Einfuhr des Sarges in den Kremationsofen
  • Nach ca. zwei Stunden (je nach Körpergewicht) ist der Prozess der Einäscherung abgeschlossen
  • Asche des/der Verstorbenen wird mitsamt des Schamottesteins in eine Aschekapsel gegeben
  • Die Aschekapsle wird je nach Beisetzungsart in eine Schmuckurne gegeben und bereitgestellt

Bei Naturbestattungen in Wien (z.B: Donaubestattung, Baumbestattung aber auch Urne im eigenen Garten) sind biologisch-abbaubare Schmuckurnen zu verwenden.

Bei der Beisetzung am Friedhof, im Urnengarten oder in einem Kolombarium ist die Wahl der Schmuckurne frei.

Für jeden Fall haben wir ein breites Sortiment an modernen und klassischen Urnen.

Kosten einer Feuerbestattung in Wien

Die Kosten für eine Feuerbestattung mit Urnenbeisetzung in Wien betragen zwischen 1.895 EUR für die Basisleistungen und 4.340 EUR, im Falle von zusätzlichen Sonderleistungen.

Feuerbestattung Wien: KostenVonBis
Basisleistungen Bestatter (inkl. Sarg & Verbrennung)1.395 €1.950 €
Urne75 €400 €
Totenbeschau (Arzt)0 €100 €
Prosekturgebühr (Krankenhaus)50 €200 €
Sterbeurkunde (Standesamt)10 €20 €
Summe Pflichtleistungen1.535 €2.670 €
optionale Leistungen
Trauerfeier342 €342 €
Miete Trauerhalle430 €430 €
Blumenschmuck75 €275 €
Trauerredner295 €490 €
Beisetzungsgebühr186 €185 €
Bereitstellung Urnengrab189 €189 €
Nutzungsgebühr Urnengrab (10 Jahre)450 €600 €
Digitaler Nachlass200 €200 €
Live-Musik490 €750 €
Grabkreuz90 €145 €
Trauerdruck60 €250 €

Urnenbeisetzung mit Urnenaufbahrung

Feuerbestattung online planen und sofort Kosten ermitteln

Please enter your first and last name separated by a space (e.g. Jane Miller)
test

Krematorien in Wien

Der Großteil der Kremationen findet in Wien in der Feuerhalle Simmering statt.

Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit der Feuerbestattung Danubia in Stockerau können wir darüber hinaus besondere Wünsche ermöglichen.

Urneneisetzung an Wiener Friedhöfen

Friedhöfe in Wien bieten verschiedene Formen der Urnenbeisetzung an. Neben den Kosten für die Grabnutzung unterschieden sie sich auch darin, ob das Grab zu pflegen ist.

  • Urnengrab: Bei Erdurnengräber können Grabanlage und Grabstein selbst gestaltet werden und es ist mit einer Grabpflege verbunden. Auch eine Beisetzung im klassischen Familiengrab ist möglich.
  • Urnenstele: ein hohes, pfeilerartiges Grabmal, in das die Urne eingesetzt wird.
  • Kolumbarium: eine Wand mit Urnenkammern, die mit Steinplatten verschlossen werden, hier entfällt die Grabpflege.
  • Urnengarten: Auf dem Wiener Zentralfriedhof können Urnen beispielsweise unter Blütenstauden beigesetzt werden.

Urnenaufbewahrung zu Hause

Nach Einholung einer behördlichen Genehmigung ist das Aufbewahren der Urne zu Hause möglich.

Für diese Form der Bestattung eignen sich besonders Gedenkurnen, die kreativ gestaltet werden können.

Wenn die Gemeinde dies erlaubt, kann auch eine Urnenbeisetzung im eigenen Garten durchgeführt werden. Wir haben für Sie alle notwendigen Voraussetzungen und Schritte zusammengefasst.

Naturbestattungen in Wien

Baumbestattung Wien

Eine besondere Art der naturnahen Bestattung ist die Baumbestattung, die im Anschluss an eine Kremation stattfinden kann.

Die Asche wird nach der Verbrennung in eine Aschekapsel gegeben und in einer biologisch-abbaubaren Urne an einem Baum beigesetzt.

Je nach Wunsch kann im Rahmen einer Baumbestattung ein Trauerredner bestellt werden und eine Trauerfeier abgehalten werden.

Beisetzungen im kleinen Kreis sind ebenso häufig. Gerne unterstützen wir Sie bei jeglicher Art der Organisation.

Mögliche Orte für eine Baumbestattung Wien

Derzeit gibt es folgende Orte für eine Baumbestattung in Wien:

  • Josefsdorfer Friedhof am Kahlenberg
  • Waldfriedhöfe am Wiener Zentralfriedhof in Simmering
  • Stammersdorfer Zentralfriedhof
  • Klosterwald Wien-Kahlenberg
  • Wald der Ewigkeit 1140 Wien / Mauerbach
Kosten einer Baumbestattung in Wien

Je nach Baumvariante (Einzelbaum, Partnerbaum, Gemeinschaftsbaum) ist in Wien und Umgebung mit Kosten in Höhe von 4.600 EUR bis 8.600 EUR zu rechnen.

Hierbei sind alle Kosten für Leistungen des Bestatters, des Krematoriums sowie des Waldbetreibers enthalten.

Wir haben mittlerweile viel Erfahrung mit Baumbestattungen in Wien und Umgebung gemacht. Gerne unterstützen wir Sie ebenfalls bei allen Fragen!

Sehen Sie sich dazu gerne Erfahrungen und Meinungen unserer Kunden auf Google oder auf unserer Bewertungsübersicht an.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Baumbestattung – Ablauf, Orte & Kosten

Einen exakten Preis für eine individuelle Planung erhalten Sie mit unserem Rechner

Donaubestattung (Seebestattung) in Wien

Für viele Wiener ist die Donaubestattung eine vertraute und schöne Vorstellung einer Beisetzung.

Die Beisetzung findet unabhängig vom Sterbeort stets in Nieder- oder Oberösterreich statt.

Im Falle einer Donaubestattung kümmern wir uns gerne um folgende Punkte:

  • Basisleistungen (Abholung, Überführung, hygienische Grundversorgung)
  • Kremationssarg
  • Kremation
  • Schiffsmiete
  • Trauerfeier
  • Blumenschmuck
Kosten einer Donaubestattung zB. in Hainburg & Krems

Je nach Ausführung können Sie für eine Donaubestattung mit Kosten zwischen 4.000 EUR und 5.500 EUR rechnen.

LEISTUNGEINFACHSTANDARDGEHOBEN
Basisleistungen3.659 €3.659 €3.659 €
Urne75 €250 €400 €
Optionale Zusatzleistungen
Trauerfeier & Trauerrednerinkludiertinkludiertinkludiert
Blumenschmuck (ein Kranz inklusive)75 €150 €300 €
Printprodukte60 €125 €250 €
Digitaler Nachlass100 €100 €100 €
Live-Musik550 €550 €550 €
Weiterverrechnete Gebühren und Drittleistungen
Amtswege75 € – 300 €75 € – 300 €75€ – 300 €
Summe ca. 4.000 €ca. 5.000 €ca. 5.500 €

Sozialbestattung Wien

Eine Sozialbestattung (früher auch Armenbegräbnis genannt) wird durchgeführt, wenn die Kosten einer Beisetzung nicht durch den Nachlass gedeckt werden können und die Angehörigen kein Geld für die Beerdigung haben. In diesem Fall werden die Kosten durch die Stadt Wien gedeckt.

Leider gibt es bei dieser Form der Bestattung kein Mitspracherecht in der Art und Weise, dem Zeitpunkt. Durch den Sparzwang der Städte wirkt eine solche Bestattung oft karg und beschränkt sich auf ein Mindestmaß.

An den/die Verstorbene/-n erinnert anstelle eines Grabsteines nur ein Holzkreuz und das Grab wird in der Regel nach 10 Jahren aufgelassen. Die Durchführung erfolgt in Wien in jedem Fall durch die Bestattung Wien.

Um den Angehörigen eine Alternative zu bieten, haben wir mit unserem Partner Clever Bestattung eine kostengünstige und würdevolle Möglichkeit geschaffen. Für einen unschlagbaren Preis erhalten Sie dort alle essentiellen Leistungen Ihrer gewünschten Bestattungsart.

Planen Sie jetzt Ihr persönliches und unverbindliches Angebot mit Clever:

Angebot absolut unverbindlich & kostenlos erstellen!

Starten

Kosten einer Sozialbestattung

Sollte Clever Bestattung keine Alternative für Sie sein, ist es für die die Kostenübernahme notwendig, sich bei der MA15 – Gesundheitsdienst der Stadt Wien – zu melden.

Wenn nachweislich kein Geld vorhanden ist, wird dem Antrag in der Regel stattgegeben.

Die Kosten für Kondolenzanzeigen, Blumenschmuck oder einen Leichenschmaus werden von der Stadt nicht übernommen.

Körperspende in Wien

Neben den bereits genannten Bestattungsarten gibt es in Wien die Möglichkeit einer Körperspende.

Dabei können Sie Ihren Körper dem Anatomischen Institut der Medizinischen Universität Wien für Forschung und Ausbildung der Studierenden zur Verfügung stellen.

Möchten Sie Ihren Körper nach dem Ableben in den Dienst der Wissenschaft stellen, müssen Sie zuvor ein entsprechendes Formular, das "Vermächtnis zur Körperspende" einreichen.

Dieses können Sie beim Anatomischen Institut der Medizinischen Universität Wien beantragen.

Die Dauer von der Überstellung des Körpers bis zur Bestattung beträgt in der Regel zwischen 1 Woche und 3 Jahren. Die Formalitäten für Einäscherung und Beisetzung werden dabei vom Institut übernommen.

Die Asche wird am Wiener Zentralfriedhof in der Ehrengrabstätte der Abteilung für Anatomie ohne Beisein der Angehörigen beigesetzt. Dort findet dann jedes Jahr eine ökumenische Gedenkfeier statt.

Kosten einer Körperspende

Für die Körperspende muss in Wien seit 2015 bei Abschluss des Vertrages ein Unkostenbeitrag von 990 € bezahlt werden. Damit ist bereits ein Großteil der anfallenden Kosten gedeckt.

Von den Angehörigen müssen in der Regel noch Sterbeurkunden, Trauerdrucke oder eventuelle Krankenhaus- und Anstaltsleistungen übernommen werden.

Wie man für eine Bestattung in Wien vorsorgt

Klassisch: Sterbegeldversicherung vom Wiener Verein

Zum einen kann eine sogenannte Sterbegeldversicherung abgeschlossen. Für unseren Kooperationspartner Wiener Verein schließen wir mit Kunden häufig eine solche Versicherung ab.

Sie ist sehr bekannt und erfüllt einen wichtigen Dienst. Benu ist offizieller Partner vom Wiener Verein.

Diese Versicherung übernimmt im Sterbefall die Kosten bis hin zur vorher festgelegten Deckungssumme. Die Kosten sind unabhängig davon, wo Sie die Versicherung abschließen.

Sie berechnen sich nach Ihrem Alter, Ihrem Geschlecht und Ihrer gewünschten Deckungssumme.

Der Vorteil ist, dass die Versicherung greift sobald sie in Kraft ist. Außerdem sind weltweite Überführungen versichert.

Der Nachteil ist aber oft, dass ein höherer Betrag eingezahlt wird als notwendig und dass Gebühren anfallen.

Versicherung mit dem Wiener Verein planen & Kosten berechnen

Unsere Alternative: Bestattungsvorsorge & Treuhandkonto

Unsere Alternative in Form des Benu Treuhandkontos bietet eine kostengünstige Möglichkeit, finanziell und organisatorisch vorzusorgen.

Dabei werden die Bestattungskosten berechnet und der Betrag auf einem eigens dafür eingerichteten und verwalteten Konto hinterlegt.

Der Treuhänder BDO verwaltet gemeinsam mit der Ersten Bank das Geld. Die Einzahlung erfolgt einmalig oder auf Raten.

Die Vorteile sind Vorteil sind, dass Angehörige finanziell UND organisatorisch entlastet werden.

Das Begräbnis ist in seiner Form bereits geplant, die Kosten sind gedeckt und es werden Versicherungsgebühren gespart.

Es wird lediglich der Beitrag für das Begräbnis an sich fällig, sowie eine geringe Einmalgebühr von 99,- EUR für das Treuhandkonto selbst.

Bestattungskosten Rechner

Um Zeit zu sparen und absolute Transparenz zu ermöglichen, stellt Benu den online “Bestattungskostenrechner” zur Verfügung.

Nach kurzer Planung erhalten Sie sofort ein für Sie unverbindliches Angebot. An dieses halten wir uns stets!

Das sagen unsere Kunden

Torsten B. aus Wien via Mail: ★★★★★

„Wir waren zunächst unsicher, ob ein junges Team die anspruchsvolle Aufgabe mit unserem verstorbenen Vater übernehmen kann.

Bereits nach dem ersten Telefonat war uns aber klar, dass wir in besten Händen sind. Das Treffen war so angenehm und sehr informativ, alles war vorbereitet.

Zu jeder Zeit hatten wir ein gutes Gefühl. Wenn Sie einen Partner in einer schweren Zeit benötigen, empfehle ich von Herzen das Team von Benu!“

Nina G. aus Wien via Facebook: ★★★★★

„Ein glücklicher Zufall hat mich an Benu Bestattung geleitet.

Ein Glück, denn sie waren vor und beim Begräbnis eine wahre, kompetente und sehr sorgfältige Unterstützung!

Ein junges tolles Team mit Herz wo Einfühlsamkeit und Höflichkeit eine wichtige Rolle spielen. Kann ich nur von Herzen weiterempfehlen. DANKE!“

Marianne D. aus Wien via Google: ★★★★★

„Das Team von Benu Bestattung kann ich nur als ausgezeichnet beschreiben.

Egal welche Fragen und Anliegen ich hatte, sie haben umgehend Antworten und Lösungen gefunden. Organisation, Betreuung und Ablauf waren vorbildlich. Die entstandenen Kosten finde ich persönlich mehr als fair.

Eingeholte Kostenvoranschläge anderer Bestattungen waren um etwa ein Drittel teurer. Ich empfehle dieses Unternehmen sehr gerne weiter!“

Andrea E. aus Wien via Google: ★★★★★

„Anlässlich der Bestattung unserer Mutter haben wir Benu beauftragt. Vom Drucken der Todesanzeigen bis zur Musik, aber auch das Organisieren eines Priesters und der Floristin für die Kränze, alles wurde in enger Absprache mit uns von Herrn Atz durchgeführt. Wir waren wirklich sehr zufrieden. Alles sehr pietätvoll, aber nicht pathetisch. Danke!“

Hier finden Sie weitere Meinungen unserer Kunden. Gerne können Sie uns auch persönlich in Wien besuchen.

Standorte Bestattung Benu

18. Bezirk

Benu Bestattung & Vorsorge
Anastasius-Grün-Gasse 11/1-2
1180 Wien

7. Bezirk

Benu Bestattung & Vorsorge
Burggasse 5
1070 Wien

Häufig gestellte Fragen

Was kostet eine Bestattung in Wien?

Die Kosten für eine Bestattung Wien setzen sich aus folgenden Punkten zusammen: Leistungen des Bestatters, Kosten für Dokumente, Friedhofsgebühren, Beisetzungsgebühren & ggf. Grabkosten. Je nach Bestattungsart fallen Kosten in Höhe von 1.390 EUR bis zu 8.000 EUR an.

Nutzen Sie gerne unseren Rechner und berechnen Sie die Kosten für eine individuelle Bestattung auf den Euro genau:

Bestattungskostenrechner

Was ist die günstigste Form der Bestattung?

Die günstigste Form der Bestattung ist die Urnenaufbewahrung zuhause. Hierbei entfallen die hohen Kostenanteile für Friedhof, Beisetzung, Grabnutzungsgebühr, Steiinmetz und Grabpflege. Die Kosten hierfür betragen 1.490 € im einfachsten Fall.

Nutzen Sie gerne unseren Bestattungsplaner:

Bestattungskostenrechner

Was kostet eine Beerdigung in der Urne?

Einem Urnenbegräbnis geht immer eine Feuerbestattung (Kremation) voraus. Wir kümmern uns um die Abwicklung mit dem Krematorium und helfen Ihnen bei der Organisation und Durchführung einer Trauerfeier. Je nach Beisetzungsort (Friedhof, Wald, Donau) unterscheiden sich die Kosten.

Nutzen Sie gerne unseren Rechner und berechnen Sie die Kosten für eine individuelle Urnenbestattung auf den Euro genau:

Bestattungskostenrechner

Was tun bei einem Todesfall in Wien

Bei einem Todefall in Wien ist folgendes zu tun:

Schritt 1: MA 15 unter 01 400087890 verständigen um die Totenbeschau durchführen zu lassen

Schritt 2: Bestatter informieren - Benu ist 24h für Sie da unter: 0800 884404

Schritt 3: Weitere Angehörige informieren

Schritt 4: Wichtige Dokumente wie Staatsbürgerschaftsnachweis, Geburtsurkunde und Heiratsurkunde organisieren

Schritt 5: Verfügungen, Verträge & Versicherungen raussuchen. Benu verrechnet beispielsweise die Bestattungskosten direkt mit allen Sterbegeldversicherungen

Checkliste Todeslfall im Detail

Was spricht für einen privater Bestatter?

Wir können nur aus unserer Sicht sprechen. Wir bei Benu stehen für absolute Transparenz und Kundenorientierung. Die bedeutet, dass wir Ihnen ein ein unverbindliches Angebot mit allen Kostenpunkten zukommen lassen. Daran halten wir uns stets. Dies können Sie sich sogar selbst online zusammenstellen.

Darüber hinaus werden wir alles was möglich ist in die Wege leiten um Ihnen einen persönlichen und individuellen Abschied so zu ermöglichen, wie Sie es sich vorstellen. Dafür haben Sie bei uns einen fixen Ansprechpartner, der rund um die Uhr vor, während und nach dem Begräbnis für Sie da ist und über alles Bescheid weiß.

Wir sind ihr moderner Partner für alle Bestattungsarten in und um Wien.

Wie läuft eine Bestattung in Wien ab?

  • MA15 verständigen zur Totenbeschau
  • Bestatter informieren
  • Überführung des Leichnams
  • Hygienische Grundversorgung
  • Planung der Bestatung
  • Auswahl des Sarges bzw Kremationssargs
  • Kremation im Falle einer Feuerbestattung
  • Beisetzung mit Trauerfeier und Trauerrede
  • Leichenschmaus

Mehrfach zertifiziert und geprüft