21. September 2020

lesezeit: 8 minuten

Begräbniskosten­versicherung: Anbieter und Konditionen

Tamara Loesch

Verfasst von:
Tamara Loesch

Fotographie eines Taschenrechners auf einem Blatt mit ausgedruckten Statistiken.

Begräbniskostenversicherung: Begriffserklärung

Der Begriff Begräbniskostenversicherung (auch Bestattungskostenversicherung) hat sich in manchen Regionen bereits fest eingebürgert. Viele verwenden aber auch den Begriff Sterbegeldversicherung. Alles bedeutet dasselbe.

Es handelt sich bei der Begräbniskostenversicherung um ein Versicherungsprodukt, das im Falle des Ablebens eine bestimmte – zuvor vereinbarte – Summe an die Hinterbliebenen (Begünstigten) auszahlt.

Die Summe ist zweckgebunden und kann nur für die Bestattung und damit verbundene Gebühren und Ausgaben verwendet werden.

Zudem werden häufig noch weltweite Überführungskosten bis zu einer bestimmten Summe übernommen.

Irrtümlicherweise wird die Bestattungsvorsorge fälschlicherweise als Synonym gesehen. Damit ist aber die vorsorgliche Planung des eigenen Begräbnisses gemeint.

Infografik über die zwei größten Teilkomponenten einer Bestattungsvorsorge: inhaltliche und finanzielle Vorsorge.

Vorteile einer Begräbniskostenversicherung

Eine Begräbniskostenversicherung (= Bestattungskostenversicherung) vereint mehrere Vorteile für Ihre Hinterbliebenen.

Hinterbliebene werden finanziell und emotional entlastet

Die meisten Menschen, die eine Begräbniskostenversicherung abschließen, möchten in erster Linie Ihre Hinterbliebenen entlasten.

Dadurch, dass die finanziellen Folgen einer Bestattung durch die zweckgebundene Versicherungssumme abgedeckt werden, entfällt eine große Sorge für die Angehörigen.

Außerdem werden im Zuge einer Bestattungsvorsorge beim Bestatter die eigenen Wünsche und Ideen der Vorsorgenden mitaufgenommen.

Das gute Gefühl, dass bei einem Begräbnis alles nach den Wünschen der/des Verstorbenen geschieht, kann emotional gar nicht hoch genug bewertet werden.

Versicherungsleistungen im Falle eines Unfalltodes

Einige Versicherer weisen eine Aufbauphase (3-5 Jahre) aus, während dieser die Deckungssumme nicht ausgezahlt wird. Bei einem Unfalltod werden aber die Kosten immer übernommen.

Übernahme von Überführungsgebühren

Sollte die versicherte Person im Ausland sterben so übernehmen alle Versicherer – bis auf Grawe und Generali – die Kosten für die Überführung aus dem Ausland. Die Summe ist auf 30.000 € begrenzt.

Eigene Bestattung online planen

Unterschied zwischen Begräbniskostenversicherung und Bestattungsvorsorge

Der Unterschied zwischen einer Begräbniskostenversicherung und der Bestattungsvorsorge ist oft unklar.

Mit der Bestattungsvorsorge ist die Planung der eigenen Bestattung beim Bestatter gemeint. Dort werden alle Wünsche für die eigene Bestattung erfasst und die Kosten dafür ermitteln.

All dies wird in einem Bestattungsvorsorgevertrag festgehalten.

Balkendiagramm über die häufigsten Inhalte, die von Österreichern bei einer Bestattungsvorsorge berücksichtigt werden. Nach absteigender Häufigkeit: Bestattungsart, Friedhof, Grabstelle, Sarg-/Urnenmodell, Trauerfeier, Grabpflege, Blumenschmuck.

Die Kostenermittlung ist wichtig, um dann beim Abschluss einer Begräbniskostenversicherung (=Sterbegeldversicherung) eine vernünftige Deckungssumme mit der Versicherung vereinbaren zu können.

Die Begräbniskostenversicherung übernimmt im Anschluss die finanziellen Folgen einer Bestattung und entlastet die Hinterbliebenen.

Infografik über die zwei größten Teilkomponenten einer Bestattungsvorsorge: inhaltliche und finanzielle Vorsorge.

Kosten einer Begräbniskostenversicherung

Die Kosten bzw. die Prämien einer Begräbniskostenversicherung hängen von der notwendigen Deckungssumme und dem Alter der versicherten Person ab.

Man kann sagen: je jünger desto günstiger.

Die Versicherung verlangt zusätzlich zur Ansparsumme eine kleine Versicherungsgebühr. Diese ist umso günstiger, je jünger man ist.

Zahlung nur solange bis die Summe erreicht ist

Eine Begräbniskostenversicherung zahlt man nicht bis ans Lebensende. Wie bereits oben erwähnt, hängt die Prämie natürlich von der Höhe der Deckungssumme und dem Alter ab.

Sollte die Deckungssumme aber erreicht sein, muss keine Prämie mehr bezahlt werden. Der Versicherungsschutz greift dann natürlich weiter.

Mit dem Vorsorgerechner die Deckungssumme ermitteln

In unserem Vorsorgerechner ermitteln Sie innerhalb kürzester Zeit die exakten Kosten für jede Art der Bestattung, an jedem Ort in Österreich.

Neben den Kosten für die Bestatterleistungen, sind auch die externen Gebühren für Friedhof, Standesamt, etc. erhalten.

Diese Information ist essentiell, um eine vernünftige Deckungssumme zu ermitteln. Wir empfehlen zur Sicherheit eine etwas höhere Summe zu versichern, damit auch zukünftige Eventualitäten bezahlte werden können.

Sollte die Deckungssumme höher sein als die tatsächlichen Bestattungskosten, erhält die begünstigte Person die Überzahlung ausbezahlt.

Eigene Bestattung online planen

Begräbniskostenversicherung Anbietervergleich

Wir haben für Sie die Leistungen der größten Versicherungsanbieter verglichen und in mehreren Tabellen gegenübergestellt:

VersicherungVonBis
Ergo€ 5.000€ 20.000
Wiener Verein€ 2.500€ 50.000
Uniqa€ 3.000€ 25.000
Allianz€ 20.000
Generali€ 0€ 20.000
Wüstenrot€ 0€ 25.000
Grawe€ 1.500 bis 10.000Keine
VersicherungInkludierte Überführungskosten
ErgoWeltweit bis zu € 30.000
Wiener VereinWeltweit bis zu € 30.000
UniqaWeltweit bis zu € 30.000
AllianzWeltweit bis zu € 30.000
GeneraliKeine
WüstenrotWeltweit bis zu € 30.000
GraweKeine

Die Kosten bzw. Prämien hängen sich dabei vom Einstiegsalter – je früher Sie mit der Versicherung beginnen, desto günstiger ist sie.

VersicherungVonBis
Ergo35 Jahre75 Jahre
Wiener Verein17 Jahre80 Jahre
Uniqa17 Jahre80 Jahre
Allianz40 Jahre75 Jahre
Generali35 Jahre70 Jahre
Wüstenrot0 Jahre80 Jahre
Grawe0 Jahre80 Jahre

Zahlungsintervalle der Anbieter

Die meisten Versicherungen bieten zunächst folgende Zahlungsintervalle an.

VersicherungPrämie Zahlungsintervall
Ergomonatlich
Wiener Verein14-tägig oder monatlich
Uniqamonatlich
Allianzmonatlich
Generalimonatlich
Wüstenrotmonatlich
Grawemonatlich

Auf Nachfrage sind aber auch Einmalzahlung und halb- bzw. vierteljährliche Zahlungen möglich.

VersicherungÄnderung des Zahlungsintervalls möglich
Ergo
Wiener Verein
Uniqa
Allianz
Generali
Wüstenrot
Grawe

Begräbniskostenversicherung: Bezugsberechtigte und Gesundheitsfragen

Bei allen Versicherungen ist die bezugsberechtigte Person frei wählbar. Es muss somit nicht zwingend der Ehepartner oder etwa die Kinder sein.

VersicherungBezugsperson
Ergofrei wählbar
Wiener Vereinfrei wählbar
Uniqafrei wählbar
Allianzfrei wählbar
Generalifrei wählbar
Wüstenrotfrei wählbar
Grawefrei wählbar

Bezüglich Gesundheitsfragen halten die Versicherungen es unterschiedlich. Teilweise sind keine Gesundheitsfragen zu beantworten. Bei anderen Anbieter beginnen die Fragen erst ab einer bestimmten Versicherungssumme (VS).

VersicherungGesundheitsfragen
Ergokeine
Wiener VereinJa
UniqaNein (bis zu 10.000 EUR VS)
AllianzNein
GeneraliJa (vereinfachte Prüfung bis 15.000 EUR VS)
WüstenrotJa
Grawefrei wählbar

Aufbauzeiten der einzelnen Anbieter

Während der 2,5 bis 5-jährigen Aufbauzeit haben die Hinterbliebenen nur Anspruch auf den tatsächlich eingezahlten Betrag. Dieser ist in der Versicherungspolizze festgehalten.

Ein Unfalltod ist hier bei allen Versicherern – bis auf die Grawe – ausgenommen und wird abgesichert.

Drei Versicherer bieten direkt einen Sofortschutz ohne Aufbauzeit an.

VersicherungAufbauzeit
Ergo30 Monate (ausgenommen Unfalltod)
Wiener VereinSofortschutz
Uniqa30 Monate (ausgenommen Unfalltod)
Allianz36 Monate (ausgenommen Unfalltod)
GeneraliSofortschutz
WüstenrotSofortschutz
Grawe36 bis 60 Montate

Hintergrund ist, dass sich Versicherungsunternehmen davor schützen wollen, dass Begräbniskostenversicherungen abgeschlossen werden mit Menschen, die bereits von ihrem Ableben wissen.

Pausieren von Prämienzahlungen & Kapitalentnahme

Einige Versicherer bieten an, Prämien teilweise zu pausieren. Dies ist begrenzt auf einen bestimmten Zeitraum.

VersicherungBeitragspause
Ergonein
Wiener Vereinnein
Uniqaja
Allianznein
Generalinein
Wüstenrotja (3 bis 12 Monate)
Grawenein

Meist bieten genau diese Versicherer dann auch eine Kapitalentnahme an. Achten Sie hier bitte genau auf die möglichen Nachteile bzw. den Schutz während dieser Phasen.

VersicherungKapitalentnahme
Ergonein
Wiener Vereinnein
Uniqaja
Allianznein
Generalinein
Wüstenrotja
Grawenein

Alternativen der Begräbniskostenversicherung

Neben der Begräbniskostenversicherung gibt es weitere Methoden für die finanzielle Bestattungsvorsorge.

Infografik über die vier Möglichkeiten der finanziellen Bestattungsvorsorge: Sterbegeldversicherung, Hinterlegung beim Bestatter, Benu Treuhandkonto, eigenes Sparbuch.

Eigene Bestattung online planen