Begräbniskosten in Österreich:
Alle Infos von A bis Z.

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen vollständigen Überblick, wie sich Bestattungskosten (= Begräbniskosten oder Beerdigungskosten) zusammensetzen, darunter:

  • Kosten einer Erdbestattung
  • Kosten einer Feuerbestattung mit Beispielen
  • In welchem Fall Friedhofsgebühren anfallen
  • Wo man Kosten einsparen kann
  • Welche Bestattunsgarten besonders teuer bzw. günstig sind
  • Wieso uns 99.4% unserer Kunden weiterempfehlen

Wir beginnen direkt mit einer kurzen Zusammenfassung!

Das Wichtigste zu den Begräbniskosten in Kürze:

  • In Österreich gilt die Bestattungspflicht.
  • Die Hinterbliebenen müssen für die Bestattungskosten aufkommen.
  • In besonderen Härtefällen kann eine Sozialbestattung beantragt werden.
  • Erdbestattungen sind teurer als Feuerbestattungen
  • Kosten für die Basisleistungen des Bestatters: je nach Bestattungsart 1.500 € – 5.000 €
  • Kosten für die Beisetzung (Gebühren des Friedhofsträgers): 500 – 1.000 €
  • Kosten für das Grab: 500 € (Urnengrab) – 2.000 € (Erdgrab)
  • Kosten für den Grabstein: 1.900 € – 9.000 €
  • Die günstigste Form einer Bestattung ist die Benu Direkt Feuerbestattung. zu einem Fixpreis von 1.490 €
  • Eine Diamantbestattung kann mehrere 10.000 ,-€ kosten
  • Um Angehörige vor finanziellen Belastungen zu schützen, gibt es die Möglichkeit zu Lebzeiten eine Bestattungsvorsorge abzuschließen
Euromünzen, als Illustration für Bestattungskosten Kosten Bestattung
Begräbniskosten & Bestattungskosten in Österreich

Darf man bei einer Bestattung überhaupt nach den Kosten fragen?

Wir sind der Meinung: ja. Aber in Wahrheit bleibt die Frage einem selbst überlassen.

Kosten für Sargmodelle unterscheiden sich um bis zu 1.000 €, bei Urnen sind es mehrere 100 €.

Asche in Form eines Edelsteins gepresst kann in die 10.000 € gehen.

Für viele Familien macht es einen Unterschied, für andere nicht.

Was uns antreibt ist, durch höchste Preistransparenz für alle Familien das richtige Angebot machen zu können.

Vergleichen Sie mit unserem Bestattungskosten-Rechner, die Kosten für jede Bestattungsart in ganz Österreich.

Kostentabelle mit Werten für jede Bestattungsart
Begräbniskosten in Österreich nach Art der Beisetzung
Begräbniskosten Rechner
Kosten für jede Bestattungsart und jeden Beisetzungsort ermitteln

Dauer: ca 2 Minuten

Welche unterschiedlichen Kosten gibt es bei einer Bestattung?

Bei einer Bestattung gibt es vier unterschiedliche Kostenpunkte:

  1. Leistungen des Bestatters:

    Abholung, Versorgung, Einkleidung, Aufbahrung, Begräbnisdurchführung und administrative Aufgaben.

    Hier ist je nach Region und Bestattungsart mit ab 1.500€ für eine Feuerbestattung) bzw. 5.000€ für eine Erdbestattung zu rechnen.

    Die Summe für die Erdbestattung ist so hoch, da der Bestatter direkt die Kosten für Grabstein und Steinmetzarbeiten einbehalten muss.

  2. Gebühren des Friedhofs

    Friedhöfe – egal ob Erd- oder Feuerbestattung – berechnen Verwaltungsgebühren sowie Bereitstellungsgebühr von Trauerhalle und Grabplatz.

    Hier ist mit einem Betrag zwischen 500€ und 1000€ zu rechnen.

  3. Kosten für eine Grabstelle

    Hier ist mit Kosten zwischen 500€ (für ein Urnengrab) und 2000€ (für ein Erdgrab) zu rechnen.

    Bei eine Erdgrab am Friedhof wird in der Regel alle 10 Jahre erneut eine Gebühr für die Grabnutzung fällig.

    Bei Feuerbestattungen – also Baumbestattung, Donaubestattung, Urnenbeisetzung etc. – wird dies nur einmal fällig

  4. Auslagen

    Kosten, die ein Bestatter direkt weiter verrechnet nennt man Auslagen oder Fremdleistungen.

    Diese fallen zum Beispiel an für Sterburkunde, Totenbeschauarzt oder Prosekturgebühren im Spital.

Die exakten Kosten ermitteln Sie hier mit unserem Begräbniskosten-Rechner in ca. 2 Minuten.

Unser Bestattungskosten­rechner für ganz Österreich
Ihre Vorteile
  • Transparentes Angebot
  • Faire Preise
  • Unverbindliche Planung
  • Volle Organisation

Mehr als 1.000+ Familien haben uns bereits vertraut

Begräbniskosten: Erdbestattung

Beispiel Bestattung in Wien​ mit Beisetzung am Friedhof.

Erdbestattung KostenVonBis
Basisleistungen Bestatter1.250 €1.950 €
Sarg300 €1.400 €
Totenbeschau
(Arzt)
0 €100 €
Prosekturgebühr
(Krankenhaus)
50 €200 €
Sterbeurkunde
(Standesamt)
10 €20 €
Beisetzungsgebühr
(Friedhof)
592 €592 €
Bereitstellung Erdgrab
(Friedhof)
300 €600 €
Grabnutzungsgebühr 10 Jahre (Friedhof)500 €1.200 €
Summe Pflichteistungen2.810 €6.470 €
Trauerfeier367 €367 €
Miete Trauerhalle430 €430 €
Blumenschmuck75 €275 €
Trauerredner
295 €490 €
Digitaler Nachlass200 €200 €
Live-Musik490 €750 €
Grabkreuz90 €145 €
Trauerdruck60 €250 €

Im einfachsten Fall – Basisleistung & Sarg – kostet eine Erdbestattung somit zwischen 1.550 € und 3.350 € beim Bestatter.

Alle weiteren Leistungen sind optional.

In der Praxis möchten Angehörige aber fast immer zumindest eine Trauerfeier, Blumenschmuck und Partezettel. Hier ist mit weiteren Kosten ab 932 € zu rechnen.

Hinzu kommen bei Erdbestattungen noch die Kosten für Grabstein und Steinmetzarbeiten. Diese beginnen bei 1.900 € und sind Durchschnitt bei 5.350 €.

Dazu kommen wir ausführlicher im übernächsten Absatz.

Begräbniskosten: Feuerbestattung

Beispiel einer Bestattung in Wien​ mit einer Urne für Zuhause, bei der keine Beisetzungsgebühr anfällt.

Feurbestattung KostenVonBis
Basisleistungen Bestatter
(inkl. Verbrennungssarg & Verbrennung)
1.395 €1.950 €
Urne75 €400 €
Totenbeschau (Arzt)0 €100 €
Prosekturgebühr (Krankenhaus)50 €200 €
Sterbeurkunde (Standesamt)10 €20 €
Summe Pflichteistungen1.535 €2.670 €
Trauerfeier342 €342 €
Miete Trauerhalle430 €430 €
Blumenschmuck75 €275 €
Trauerredner
295 €490 €
Beisetzungsgebühr
186 €185 €
Bereitstellung Urnengrab
189 €189 €
Nutzungsgebühr Urnengrab (10 Jahre)
450 €600 €
Digitaler Nachlass200 €200 €
Live-Musik490 €750 €
Grabkreuz90 €145 €
Trauerdruck60 €250 €

Es bleibt dem individuellen Wunsch überlassen, ob man eine Urne am Friedhof beisetzt, die Asche in die Donau entlässt oder sich naturnahe in Form einer Baumbestattung beisetzen lässt.

Je nachdem variieren auch die Kosten.

Eine besonders kostensparende Form der Bestattung ist die Benu Direkt Feuerbestattung.

Eine solche Feuerbestattung mit Aufbewahrung der Urne zu Hause gibt es beispielsweise zu einem Fixpreis von 1.490€.

Nach einer Feuerbestattung (= Verbrennung oder auch Kremation) entscheiden sich viele Menschen für eine der folgenden Beisetzungen:

Übersicht über die unterschiedlichen Beisetzungsarten
Beisetzungsarten nach einer Feuerbestattung (=Kremation)

Basisleistungen eines Bestatters

Sie sind notwendig – unabhängig von der Bestattungsart

Zu den Basisleistungen einer Bestattung zählen zunächst die Abholung des Toten vom Sterbeort und eine Überführung des Leichnams in eine Kühlkammer.

Dort wird die hygienische Grundversorgung des Verstorbenen vorgenommen, anschließend erfolgt das Umkleiden und schlussendlich die Einsargung.

Etwas mehr Basisleistung bei der Feuerbestattung notwendig

Bei den Basisleistungen einer Feuerbestattung sind außerdem ein Kremationssarg und die eigentliche Kremation inbegriffen. Eine Leiche darf laut Gesetz nur mit Sarg und einer feuerfesten Identifikation verbrannt werden.

Friedhofsgebühren

Oben in den Beispielen haben wir die Friednhofsgebühren mitangegeben.

Unter Friedhofsgebühren versteht man:

  • Beisetzungsgebühr
  • Bereitstellung der Grabstätte
  • Grabnutzungsrecht für 10 Jahre
  • Benutzung der Friedhofshallen zur Aufbahrung.

Diese Kosten können von Friedhof zu Friedhof stark variieren, da es keine zentrale Friedhofsverwaltung aller Friedhöfe in Österreich gibt.

Zusätzlich spielt die Grabart eine Rolle bei der Preisfindung. Es gibt:

  • Urnengrab
  • Reihengrab
  • Familiengrab
  • Wahlgrab
  • Anonymes Grab

Tendenziell sind die Kosten im ländlichen Raum geringer, als auf städtischen Friedhöfen. Wir verrechnen die Kosten ohne Aufschlag direkt weiter.

Im Falle einer Urnenbeisetzung ist hier mit Kosten ab 750 € zu rechnen.

Bei einer Sargbeisetzung fallen Kosten ab 1.110 € an

Mit Benu können Sie online österreichweit Bestattungen planen
Ihre Vorteile
  • Transparentes Angebot
  • Faire Preise
  • Unverbindliche Planung
  • Volle Organisation

Mehr als 1.000+ Familien haben uns bereits vertraut

Kosten für die Grabpflege

Sobald die Grabpflege vom Friedhof übernommen wird, entstehen hier weitere Kosten.

Die Kosten dafür variieren je nach Größe, Art und Gestaltung des Grabes. Die Pflege eines Familiengrabes ist beispielsweise deutlich teurer als die eines Urnengrabes.

Preislich liegt die Dauergrabpflege bei ca. 2000,- Euro für zehn Jahre.

Bei Baumbestattungen, Donaubestattungen und Urnenaufbewahrung zu Hause wird die Grabpflege der Natur überlassen und es fallen in der Regel keine Grabpflegekosten an

Kosten für Sarg bzw. Urne

Ein Sarg ist gesetzlich verpflichtend

Laut Gesetz wird in Österreich bei jeder Form der Beisetzung zunächst einmal ein Sarg benötigt.

Selbst bei einer Feuerbestattung wird ein spezieller Verbrennungssarg benötigt.

Die Preisunterschiede ergeben sich durch die Verwendung von unterschiedlichen Materialien und durch den Aufwand der jeweiligen Verzierung .

Nähere Informationen zu den Preisen von unterschiedlichen Särgen finden Sie in unserem Artikel über Sargmodelle.

SargmodellPreis
Kremationssargca. 300 €
Einfachca. 500 €
Standardca. 1.000 €
Oberklasseab. 1000 €

Kosten einer Urne

Nach der Kremation wird die Asche in eine Aschekapsel gefüllt. Die Wahl der Urne in der sie liegt, ist nach dem persönlichen Geschmack. Dabei haben Sie bei der Auswahl der Materialien, sowie der Gestaltung völlig freie Auswahl. Egal ob aus diversen Hölzern, Steinen, Keramik, oder Stoffen – es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten. Auch selbst-bemalbare Urnen sind möglich.
UrnenmodellVonBis
Einfach75 €95 €
Standard100 €200 €
Oberklasse300 €

Kosten für Grabstein und Steinmetz

Je nachdem, welches Material Sie als Grabstein wählen, unterscheiden sich die Kosten deutlich.

Zusätzlich verlangt ein Steinmetz für die Inschrift auf dem Stein je nach Bearbeitungsaufwand und gewünschter Optik unterschiedlich viel.

In der Regel werden die Arbeiten der Steinmetze erst etwas später erledigt, da sich das Grab nach der Beisetzung noch etwas absenkt.

Wir möchten Ihnen hier aber eine Orientierung geben:

Kosten Grabstein & SteinmetzVonBis
Grabstein800 €5.000 €
Fundament und Einfassung500 €2.500 €
Gravur500 €800 €
Transport und Aufstellen100 €700 €
Summe1.9009.000 €

Unserer Erfahrung nach kostet ein Grabstein mit Fundament und Einfassung ca. 5.350,- Euro im Durchschnitt.

Grafik mit Begräbniskosten nach Bestattungsart
Begräbniskosten nach Art der Beisetzung in EURO
99.4% unserer Kunden empfehlen Benu weiter Um Ihnen Zeit zu sparen und absolute Transparenz zu ermöglichen, stellt Benu den online "Bestattungskostenrechner" zur Verfügung. Nach kurzer Planung (ca. 2 Minuten) erhalten Sie sofort ein für Sie unverbindliches Angebot.
Der Rechner ist so exakt, dass wir den Preis garantieren können.
Unsere Bestattungsexperten sind jederzeit vor Ort in Wien oder telefonisch für Sie da.
99,4% unserer bisherigen Kunden würden uns direkt weiterempfehlen:
Torsten B. aus Wien ★★★★★
„Wir waren zunächst unsicher, ob ein junges Team die anspruchsvolle Aufgabe mit unserem verstorbenen Vater übernehmen kann. Bereits nach dem ersten Telefonat war uns aber klar, dass wir in besten Händen sind. Das Treffen war angenehm und sehr informativ, alles war vorbereitet. Zu jeder Zeit hatten wir ein gutes Gefühl. Wenn Sie einen Partner in einer schweren Zeit benötigen, empfehle ich von Herzen das Team von Benu.
Unser Bestattungskosten­rechner für ganz Österreich
Ihre Vorteile
  • Transparentes Angebot
  • Faire Preise
  • Unverbindliche Planung
  • Volle Organisation

Mehr als 1.000+ Familien haben uns bereits vertraut

Häufig gestellte Fragen

Wie werden die Bestattungskosten berechnet?

Der tatsächliche Preis einer Bestattung hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab, welche sich vor allem nach regionalen Gegebenheiten unterscheiden können.

Um ein genaueres, auf Sie und Ihren Standort zugeschnittenes, Angebot zu erhalten, können Sie sich in unserem Bestattungskosten-Rechner einen persönlichen Kostenvoranschlag zusammenstellen.

Was kostet die günstigste / billigste Beerdigung?

Auch für Hinterbliebene mit weniger finanziellen Möglichkeiten gibt es die Möglichkeit, eine würdevolle Bestattung für Ihre Verstorbenen zu organisieren.

In diesem Fall bietet sich eine Feuerbestattung an, welche den Hinterbliebenen vor allem aufgrund der niedrigeren Langezeitkosten Geld spart.

Bei Benu Direkt können Sie beispielsweise eine würdevolle Feuerbestattung in Österreich schon ab EUR 1.490 Festpreis beauftragen.

Benu Direkt Feuerbestattungen
Bei unseren Benu Direkt Produkten verzichten wir bewusst auf teure Extras und ersparen Ihnen dadurch unnötige Kosten.

Wer bezahlt die Bestattung?

Die Hinterbliebenen müssen in der Regel die Kosten der Bestattung zu übernehmen. Im Regelfall sind das in folgender Reihenfolge:
  • Ehegatte/in
  • Kinder
  • Eltern
  • Großeltern
Falls es den Hinterbliebenen aus finanziellen Gründen nicht möglich ist, die Kosten der Bestattung zu tragen, ist es möglich eine Sozialbestattung zu beantragen.

Wer ist für die Bestattungsplanung verantwortlich?

Auch hier sind die Hinterbliebenen in folgender Reihenfolge verantwortlich:
  • Ehegatte/in
  • Kinder
  • Eltern
  • Großeltern
Durch rechtzeitiges Vorsorgen, z.B. mit einer Bestattungsplanung kann man allerdings auch noch zu Lebzeiten den Ablauf und die Finanzierung des eigenen Begräbnis planen.

Gibt es Zuschüsse zu Bestattungskosten?

Zuschüsse zu Bestattungskosten gibt es in Österreich beispielsweise wenn der Sterbefall aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit eingetreten ist.

Details dazu finden Sie auf den Homepages der jeweiligen Krankenkassen.

Können Begräbniskosten steuerlich abgesetzt werden?

Die Kosten für ein Begräbnis gehören zu den Verbindlichkeiten des Nachlasses und können nicht steuerlich abgesetzt werden.

Sollte jedoch kein Nachlassvermögen vorhanden sein, dann sind Begräbniskosten bis zu 5.000,- Euro und die Kosten eines Grabsteins, ebenfalls bis 5.000,- Euro, als außergewöhnliche Belastung steuerlich absetzbar.

Dazu zählen auch die Kosten für Blumen, Kränze, die Todesanzeige und des Totenmahls. Diese außergewöhnliche Belastung muss lediglich am Ende des Jahres in Ihrer Einkommensteuererklärung bei Ihrem Finanzamt kundgetan werden.

Gibt es eine Obergrenze bei Bestattungskosten?

Eine Regelung, welche von Seiten des Gesetzgebers eine Obergrenze der Bestattungskosten festlegt, gibt es in Österreich nicht.

Kann ich für Bestattungskosten vorsorgen?

Es ist ebenfalls möglich, bereits zu Lebzeiten eine Bestattungsvorsorge abzuschließen. Mit Hilfe einer Bestattungsvorsorge legen Sie bereits zu Lebzeiten den Ablauf Ihrer Bestattung fest und sorgen durch einen monatlichen Beitrag für die notwendige Kostendeckung.

So kann sichergestellt werden, dass alles nach Ihren Wünschen umgesetzt wird. Außerdem mindert eine Bestattungsvorsorge neben der finanziellen, auch die seelische Last, die Ihre Angehörigen zu tragen haben, wenn sie sich neben der Trauer nicht um die Formalitäten einer Bestattung sorgen müssen.

Wie erhält man von Benu ein transparentes Angebot über die Bestattungskosten?

Benu bietet mit dem kostenlosen Bestattungskostenrechner online die Möglichkeit, die individuellen Bestandteile einer Bestattung zusammenzustellen und sofort einen genauen Preis zu erhalten.

Alle Bestandteile und externen Kosten sind hierbei aufgeführt.

Das Angebot können Sie ausdrucken oder per E-Mail versenden. Zusätzlich stehen Ihnen unsere Bestattungsexperten jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Benu ist Ihr moderner Bestatter und steht für:

  • Transparente und faire Kosten
  • Vollständige Organisation durch erfahrene Bestattungsexperten
  • Planung der Bestattung von zu Hause aus
  • Österreichweite Durchführung
  • Weit mehr als 1000+ Familien haben uns das Vertrauen geschenkt – 99.4% empfehlen uns weiter.
Begräbniskosten Rechner
Kosten für jede Bestattungsart und jeden Beisetzungsort ermitteln

Dauer: ca 2 Minuten
Quellen:
help.gv.at (Bestattungskosten in Österreich)
ORF Sendung Eco (Thema Bestattungskosten, vom 29.10.2015)
herold.at (Bestattungskosten)