Erinnerungsstücke – Die schönsten Andenken

Stefan Atz

Verfasst von Stefan Atz

29. April 2021Lesezeit: 5 Minuten

Stefan Atz

Es ist immer schwierig, einen geliebten Menschen zu verlieren. Der einzige Trost, der einem bleibt, sind oftmals schöne Erinnerungen. Vielen Menschen kann es auch bei der Trauerbewältigung helfen ein physisches Erinnerungsstück bei sich zu tragen oder anfertigen zu lassen.

Erinnerungsstücke - Was kann alles ein Andenken sein?

Erinnerungsstücke können so vielfältig sein wie die Menschen selbst. Was für den einen als Erinnerungsstück gilt, kann für den anderen völlig nichtssagend sein, denn im Endeffekt sind es die geliebten Menschen selbst, die dem Gegenstand Bedeutung verleihen.

So kann ein Erinnerungsstück etwas sein, das man aufgrund von gemeinsamen Erlebnissen mit der verstorbenen Person verbindet oder aber ein Gegenstand, der in deren Besitz war und einen damit besonders an sie erinnert. Dabei kann es sich um alles Mögliche handeln: Ein Kleidungsstück, ein Schmuckstück oder etwa ein Foto.

Aber auch nach dem Tod können solche Gedenkstücke geschaffen werden, zum Beispiel aus der Asche der oder des Verstorbenen. Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen, welche wunderschönen und kreativen Möglichkeiten es gibt, ein Gedenkstück zu erschaffen: Von der Skulptur über den Kristall bis hin zum Fingerabdruck.

Feuerbestattung online planen und sofort Kosten ermitteln

Erinnerungs­kristalle und Gedenk­skulpturen

Was sind Erinnerungskristalle und Gedenkskulpturen?

Erinnerungskristalle, und Gedenkskulpturen werden aus Glas und der Asche eines geliebten Menschen angefertigt. Im eigenen Zuhause stellen diese Skulpturen eine individuelle und rührende Erinnerung dar.

Die gläsernen oder kristallenen Skulpturen sind in verschiedenen Farben und Formen erhältlich und werden von den renommierten Glaskünstlern Rene Burri und Thomas Blank in der Schweiz gefertigt.

Die Herstellung der Erinnerungsstücke setzt eine Kremation voraus. Die Kremationsasche wird dann an die Schweizer Herstellerfirma übermittelt.

Aus einem kleinen Teil der Asche wird dann das Erinnerungsstück Ihrer Wahl gewonnen, der Rest der Asche kann auf die von Ihnen gewünschte Weise (z.B. Urnenbeisetzung, Naturbestattung, etc.) bestattet werden.

Sie wollen Näheres über Erinnerungs­stücke erfahren?

Planen Sie auf Benu eine Bestattung und wählen Sie aus einer großen Auswahl an Erinnerungsstücken.

Die Planung ist absolut kostenfrei und unverbindlich. Kontaktieren Sie uns jetzt per Mail (kontakt@benu.at) oder Telefon (0800 88 44 04).

Welche Arten von Skulpturen und Kristallen gibt es?

Die Erinnerungsstücke werden aus Glas gefertigt und können in den verschiedensten Formen und Motiven hergestellt werden. So können Sie zum Beispiel zwischen kleinen Skulpturen in Herz oder Engelsform oder zwischen Kristallen und Handschmeichlern wählen.

Wie komme ich zu diesem Andenken und mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Sollten Sie Interesse an einem Erinnerungskristall oder einer Erinnerungsskulptur haben, bitten wir Sie mit uns persönlich darüber Rücksprache zu halten. Die Anfertigung bei der Firma "immer und ewig" dauert zwischen 6 und 10 Wochen ab der Bestellung und kostet je nach Modell ab ca. 1.100,- Euro.

Erinnerungsschmuck und Fingerprints

Was für Erinnerungsstücke lassen sich aus dem Fingerabdruck einer/s Verstorbenen anfertigen?

Da jeder Mensch einen individuellen Fingerabdruck hat, ist dieses Erinnerungsstück etwas ganz Einzigartiges und Persönliches. Vom Fingerabdruck der/des Verstorbenen kann man zur Erinnerung Schmuckstücke aus Silber oder Gold, mit oder ohne Gravur, anfertigen lassen.

Ein geschlossenes Amulett beispielsweise ist eine sehr dezente Version des Erinnerungsschmucks. Das ovale Schmuckstück ist außen ganz schlicht und enthält innen den Fingerabdruck. Der Fingerabdruck kann auch auf ein Amulett in Engel-, Herz-, oder Kreuzform aufgebracht werden.

Schmuckanhänger sind aber auch ohne Fingerprints in unterschiedlichen Formen erhältlich und enthalten eine geringe Menge der Asche der/des Verstorbenen. Dabei handelt es sich dann um die sogenannte Edelsteinbestattung. In der folgenden Galerie können Sie sich einen ersten Eindruck machen, wie dieser Erinnerungsschmuck aussehen kann:

Gedenkkerzen

Wie komme ich zu einer Gedenkkerze?

Kerzen werden häufig zu besonderen Anlässen entzündet – bei Ereignissen wie Taufe, Firmung, Weihnachten oder Geburtstag tragen Kerzen zu einer besonderen Stimmung bei.

Kerzenschein bringt uns Wärme und Licht. Trauer- und Gedenkkerzen spenden Trost und bringen diese Wärme zu Gräbern und ins eigene Zuhause. Die Kerze bei einer Trauerfeier zu entzünden, kann genauso schön und tröstend sein, wie diese jeden Abend vor dem Zubettgehen als kleines Ritual anzuzünden.

teelichter.jpg

Trauerkerzen sind üblicherweise mit Wachsornamenten verziert. Zumeist sind darauf Worte des Trosts, der Erinnerung oder auch Symbole zu finden. Manche Kerzen werden auch individuell hergestellt und mit Name, Geburtsdatum oder Sterbedatum versehen.

Benu berät Sie gerne bei der Auswahl der für Sie passenden Trauerkerze. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, eine Kerze selbst zu gestalten. In speziellen Kerzengeschäften sind alle Utensilien dafür erhältlich.

Totenmaske und Handplastik

Wie ist der Ablauf für Masken und Plastiken? An wen muss ich mich wenden?

Die Abbildungen des Gesichts oder der Hand der/des Verstorbenen bestehen zumeist aus Alabastergips und können auch aus Bronzeguss gefertigt werden. Die fertigen Abdrücke können versiegelt oder bemalt werden oder ganz einfach unbehandelt bleiben.

Die Herstellung der Totenmaske erfolgt meistens nach einer thanatopraktischen Behandlung, diese ist aber nicht zwingend erforderlich.

Falls bei Ihnen Interesse an einem solchen Erinnerungsstück besteht, kontaktieren Sie Benu bitte persönlich, damit wir Sie in dieser Angelegenheit beraten können.

Skulptur Hände

Gedenkurnen und bemalbare Urnen

Was sind Gedenkurnen und wie komme ich zu einer bemalbaren Urne?

Gedenkurnen beinhalten einen kleinen Teil der Asche der/des Verstorbenen. Der Großteil der Asche wird hierbei bestattet – zum Beispiel in einem Erdgrab, einer Urnennische oder in einer anderen Urnenbestattungsform.

Die Gedenkurnen werden zu Hause oder am Lieblingsplatz der/des Verstorbenen aufgestellt und machen diesen Ort zu einer einzigartigen Gedenkstätte. Diese Urnen können aus Messing, Kupfer oder Edelstahl sein. Wahlweise können sie mit Kristallen oder schwarzem Zirkonia verziert werden oder als Skulptur-Urnen verschiedene Formen und Materialien aufweisen.

Bemalbare Urnen können ebenfalls mit nach Hause genommen werden. Diese sind in verschiedenen Materialien erhältlich – zum Beispiel aus Keramik oder unbehandeltem Holz. Bemalbare Urnen können ganz individuell selbst gestaltet werden.

Der eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. So können Sie die Urne zum Beispiel mit Motiven bemalen, die Sie an den geliebten Menschen erinnern oder jeder der nahen Angehörigen kann die Urne mit einer kleinen Botschaft oder einem persönlichen Motiv versehen.

Die Gestaltung der Urnen kann zum Beispiel mit Öl- oder Acrylfarben erfolgen. Außerdem kann man die Urne mit Handabdrücken oder Zeichnungen der Enkelkinder versehen, mit Fotos bekleben oder schönen Sprüchen verzieren.

bemalbare_urnen.jpg

Die Auswahl einer Urne ist etwas sehr Persönliches und Individuelles, ebenso wie die Auswahl eines Sarges.

Je nach Vorlieben der/des Verstorbenen oder der Hinterbliebenen wird die passende Urne ausgewählt. Wenn Sie an einer Gedenkurne interessiert sind, berät Benu Sie gerne über die verschiedenen Arten und Ausfertigungen.

Erinnerungsstücke bei Haustieren

Auch bei verstorbenen Haustieren wie zum Beispiel Hunden, Katzen, Hamstern, Vögeln oder sogar Pferden können Sie nach einer Tierkremation, Erinnerungsstücke aus einem Teil der Asche herstellen lassen. Alle oben genannten Optionen, können auch bei einer Tierbestattung gewählt werden: Kristalle, Skulpturen, Schmuck, ein Pfotenabdruck oder eine selbst gestaltete Urne.

Hundebesitzer

Häufig gestellte Fragen:

Gedenkstücke können nach dem Ableben eines geliebten Menschen zum Beispiel aus der Asche der oder des Verstorbenen hergestellt werden. Erfahren Sie hier welche wunderschönen und kreativen Möglichkeiten es gibt, ein Gedenkstück zu erschaffen: Von der Skulptur über den Kristall bis hin zum Fingerabdruck.

Auch bei verstorbenen Haustieren wie zum Beispiel Hunden, Katzen, Hamstern, Vögeln oder sogar Pferden können Sie nach einer Tierkremation, Erinnerungsstücke aus einem Teil der Asche herstellen lassen. Alle oben genannten Optionen, können auch bei einer Tierbestattung gewählt werden: Kristalle, Skulpturen, Schmuck, ein Pfotenabdruck oder eine selbst gestaltete Urne.

Quellen

Das könnte Sie auch interessieren

Informieren Sie sich in unserem Ratgeber über alle Themen rund um die Bestattung

Mehrfach zertifiziert und geprüft

Kontaktieren Sie uns

Jetzt für Sie erreichbar!

Benu Filialen

Burggasse 5
1070 Wien

Ottakringer Straße 229
1160 Wien

Anastasius-Grün-Gasse 11
1180 Wien

DIENSTLEISTUNGEN

BESTATTUNGSARTEN

    Checkliste Todesfall: Was ist zu tun?

    Erdbestattung

    Feuerbestattung

    Baumbestattung

    Donaubestattung

    Bestattung Wien

    Bestattung St. Pölten

UNTERNEHMEN

    Über uns

    Presse

    AGB

    Impressum

    Datenschutz

    Widerrufsbelehrung

    Zahlungsmöglichkeiten

© 2021 Benu GmbH. Alle Rechte vorbehalten.