5. November 2020

lesezeit: 4 minuten

Urnen: Modellübersicht, Materialien & Preise

Stefan Atz

Verfasst von:
Stefan Atz

Arrangement von Urne, Rose und Kerzen.

Urne: Defintion

Was ist eine Urne genau?

Eine Urne ist ein Behältnis, in dem die Asche einer verstorbenen Person aufbewahrt wird, nachdem eine Feuerbestattung stattgefunden hat.

Die Asche wird nach der Kremation in eine Aschekapsel gefüllt. Sie hat die Form einer Urne und ist fest verschlossen und meist schwart. Über diese schlichten Aschekapsel wird eine sogenannte Schmuck– oder Überurne verwendet, die aus einer Vielzahl verschiedenster Materialien und Formen bestehen kann.

Wenn man also im normalen Sprachgebrauch von einer Urne spricht, ist damit in der Regel die Schmuckurne gemeint.

Die Schmuckurne hat neben der Opti aber auch noch einen wichtigen Nutzen, da die Schnüre zum Ablassen in das Grab an ihr befestigt werden können.

Feuerbestattung online planen und sofort Kosten ermitteln

Die Geschichte der Urne und der Urnenbestattung

Die Urnenbestattung war in Mitteleuropa bereits in der Bronzezeit üblich und gehört seitdem zum festen Bestandteil der Bestattungskultur und des Totenkults.

Historische Funde keramischer Gesichtsurnen, Hausurnen und vielfältiger bauchiger Vasenformen bestätigen diese Entwicklung.

Nachdem Feuerbestattungen bis ins 19. Jahrhundert durch die katholische Kirche untersagt waren, gingen die Urnenbestattungen natürlich zurück.

Seit dieses Verbot in den ersten Jahrzenten des 20. Jahrhunderts in Europa und Österreich aufgehoben wurde, ist wieder ein starker Zuwachs von Feuer- und Urnenbestattungen zu bemerken.

Spätestens seit den 1970er Jahren ist der Trend zu einer Feuerbestattung nicht mehr von der Hand zu weisen. Dies liegt auch an naturnahen Bestattungen, die eine Kremation voraussetzen.

Woraus besteht eine Urne?

Die sogenannte Aschekapsel wird nach der Verbrennung im Krematroium mit der Asche der verstorbenen Person befüllt und dauerhaft versiegelt.

Die Aschekapseln werden im Anschluss in sogenannte Schmuckurnen (auch Überurnen) gegeben. Bei diesen Urnen kann man Design, Material, Modell und Form selbst aussuchen.

Abbildung zum Vergleich von Aschekapsel und Überurne

Gibt es auch Bio-Urnen?

Um dem Trend zu diversen Naturbestattungen gerecht zu werden, müssen Urnen für diese Bestattungsformen komplett biologisch abbaubar sein. Dies schreibt der Gesetzgeber auch so vor.

Aus diesem Grund gibt es inzwischen viele Bio-Urnen z.B. aus:

  • Naturpapier
  • Naturfasern
  • Kunstharzen
  • Brotteig
  • Salzkristallen
  • ungebranntem Ton

Die Voraussetzung einer Urne für die Naturbestattung ist, dass sich die Stoffe schnell und vollständig zersetzen. Wir verfügen über eine breite Auwahl an Bioaschekapseln, welche sich bei Wasserkontakt zersetzen und für Naturbestattungen geeignet sind.

Diese Urnen eigenen sich auch für eine Aufbewahrung zu Hause oder für de Beisetzung in einer Urnennische, da sie intakt bleiben.

Werden auch Urnen mit Blumen geschmückt?

Blumenschmuck bei Urnenverabschiedungen sind mittlerweile absolut zu Vergleichen mit dem Schmuck einer Erdbestattung.

Im Zug einer Urnenaufbahrung bzw. einer Trauerfeier werden aufwändig gestaltete Kränze und bunte Blumengestecke ebenso verwendet, wie schlichte Blumengestecke oder Blüten.

Fotographie einer Urnenaufbahrung in einer Kirche.Urnenaufbahrung in einer Kirche

Genau wie bei einer klassischen Erdbestattung ist es auch bei Urnenbestattungen üblich, als enger Verwandter oder sonstige nahestehende Person einen Trauerkranz zu stiften (sofern auf der Einladung zur Trauerfeier nicht explizit davon abgehalten wird).

Urnen Modelle und Materialien

Es gibt sehr zahlreiche Modelle und Materialien für Schmuckurnen. Traditionell werden Urnen aus folgenden Materialien gefertigt:

  • Holz
  • Keramik
  • Zinn
  • Marmor
  • Stein

Klicken Sie durch unsere Materialien-Galerie.

Auch speziellere Materialien sind inzwischen sehr verbreitet:

  • Lederarten
  • Aluminium
  • Edelstahl
  • Seide

Egal ob Sie eine traditionelle Urne wünschen oder Sonderwünsche haben, wie beispielsweise eine Urne in Form eines Fußballs, eines Engels oder eine Buddhas, Ihren Wünschen kann immer nachgekommen werden.

Auch moderne Modelle in unterschiedlichen Farben und Motiven werden immer beliebter.

Die meisten Bestatter stellen ihre Urnen in Schauräumen aus. Wir bei Benu haben in unseren Filialen auch eine Auswahl an Urnen verfügbar.

Zusätzlich arbeiten wir mit einem großen Online-Katalog, um wirklich alles möglich machen zu können.

Sollten Sie also einen besonderen Wunsch haben, richten Sie ihn bitte an uns!

Kann man Urnen auch selber gestalten?

Materialien zum Selbstgestalten einer Urne

Es gibt die Möglichkeit, eine Urne auch individuell zu gestalten.

Man kann selbst ein Motiv wählen und die Urne per Hand bemalen lassen oder diese auch gleich eigenhändig bemalen – wie auch immer man die Urne gestalten möchte, der Phantasie sind bei bemalbaren Urnen keine Grenzen gesetzt.

Hier erhalten Sie einen Einblick in unser Urnensortiment bei Benu.In unserem Bestattungskonfigurator stehen noch weitere Modelle zur Auswahl. Zum Vergrößern der Bilder bitte anklicken, auf Mobilgeräten können sie durch die Galerie blättern.

Bestattung online planen und sofort Kosten ermitteln

Bestattungsarten mit Urne

Urnenbeisetzung am Friedhof

Die Urnenbeisetzung auf einem Friedhof ist die häufigste Bestattungsart nach einer Kremierung.

Luftaufnahme eines modernen Kolumbariums

Möglich sind Beisetzungen in einem Erdgrab, einer Urnennische oder einem Kolumbarium. Für die Beisetzung in einem Erdgrab ist eine Aschekapsel ausreichend. Dennoch wählen die Angehörigen in den meisten Fällen aus ästhetischen Gründen eine Schmuckurne.

Bei der Beisetzung am Friedhof werden Materialien verwendet, die sich nach einiger Zeit auflösen, wie Ton, Holz und andere abbaubare Stoffe.

Naturbestattungen

Naturbestattungen sind eine immer beliebter werdende Form der Urnenbeisetzung.

Bei einer Baumbestattung muss die gewählte Urne aus biologisch abbaubarem Material bestehen, da sie im Wurzelwerk eines Baumes beigesetzt wird.

Fotographie einer Urne bei einer Trauerfeier im Wald.

Dazu eignen sich die Bio-Urnen aus Naturfasern, Kunstharzen, Brotteig und viele weitere. Bei einer Fluss- oder Seebestattung wird eine wasserlösliche Bio-Urne benötigt, die aus Salzkristallen, Sandstein oder Zellulose bestehen kann.

Falls Sie eine Urne auf eigenem Grund zuhause beisetzen möchten, benötigen Sie, genau wie bei einer Baumbestattung, eine biologisch abbaubare Urne.

Baumgräber.png

Urne zu Hause aufbewahren

Urnen lassen sich auch zu Hause aufbewahren oder beisetzen.

Falls Sie die Urne in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus aufbewahren möchten, eignen sich Urnen aus Holz, Marmor, Leder oder auch Seide. Die Beisetzung oder Aufbewahrung einer Urne zu Hause ist möglich, sofern Sie entsprechende Genehmigungen der Gemeinde eingeholt haben und sich verpflichten, diverse Auflagen einhalten.

Beim gesamten behärdlichen Prozess für die Aufbewahrung zu Hause und bei der Auswahl einer geeigneten Urne, unterstützen wir Sie jederzeit.

Urnenbeisetzung.pngAblauf einer Urnenbeisetzung

Preise von Urnen und Feuerbestattungen

Was kostet eine Urne?

Die Kosten für Urnen sind grundsätzlch niedriger als für Särge. Je nach Budgetrahmen gibt es schöne und preiswerte Modelle bis hin zu aufwändigen Designerurnen.

PREIS URNENMODELLvonbis
Einfach70 €90 €
Standard100 €200 €
Oberklasse250 €350 €

Auch die unterschiedlichen Preise für eine komplette Feuerbestattung haben wir Ihnen hier tabellarisch zusammengefasst.

Kosten einer FeuerbestattungPREIS AB
Wien1.890 €
Niederösterreich1.890 €
Burgenland1.890 €
Kärnten2.090 €
Oberösterreich1.960 €
Salzburg1.960 €
Tirol1.720 €
Vorarlberg2.100 €
Steiermark2.020 €

Diese Preise unterscheiden sich nach regionalen Gegebenheiten (Krematoriumskosten, Überführung, regionale Gebühren).

Um ein genaues auf Sie und Ihren Standort zugeschnittenes Angebot zu erhalten, können Sie sich hier in unserem Bestattungskostenrechner einen persönlichen Kostenvoranschlag zusammenstellen.

Unser Bestattungskosten­rechner für ganz Österreich

Häufig gestellte Fragen zum Thema Urne

Kommt die ganze Asche in die Urne?

Prinzipiell wird die gesamte bei der Kremation entstandene Asche in die Aschekapsel gefüllt. Es sind jedoch – je nach Landesgesetz – mehrere kleine Entnahmen gestattet.

Diese können beispielsweise zur Herstellung von Erinnerungsstücken verwendet werden.

Mit unserem Partner Mevisto können Sie so etwa eine Edelsteinbestattung beauftragen.

Darf ich eine Urne auch zu Hause aufbewahren?

Das ist grundsätzlich mit entsprechender Bewilligung möglich. Näheres dazu erfahren Sie in unserem Artikel Urne zu Hause.

Wir helfen Ihnen beim gesamtem behördlichen Prozess jederzeit gerne.

Kann ich eine Urne auch selbst kaufen?

Natürlich steht es jedem frei eine Urne auch selbst und ohne den Weg über einen Bestatter zu erwerben. Hier wird man beispielsweise auf einigen großen Online-Shop-Portalen schnell fündig.

Das Angebot ist jedoch nicht bei jedem Anbieter so umfangreich wie bei einem Bestatter und auch preislich sind keine allzu großen Vorteile zu erwarten.

Zwei bemalbare Urnen

Wer dennoch nach einer besonders preisgünstigen Alternative sucht, kann die Überurne auch selbst gestalten – hier sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Gibt es auch Tierurnen?

Heutzutage sind Haustiere für viele Menschen ein geliebter Bestandteil einer Familie und ihr Tod oftmals nicht weniger schmerzlich, als der eines geliebten Menschen.

Um diese Wertschätzung auch nach dem Ableben des Haustieres deutlich zu machen, ist es mittlerweile möglich, auch Haustiere, wie Hunde oder Katzen, kremieren und bestatten zu lassen.

In Wien gibt es hierfür beispielsweise ein eigenes Wiener Tierkrematorium.

Auf der Website des Tierkrematoriums können Sie sich einen Eindruck von der Auswahl an angebotenen Urnen machen.

Zur Auswahl stehen die verschiedensten Farben, Formen und Gestaltungsmöglichkeiten. Auch Sonderanfertigungen sind möglich. Erfahren sie mehr dazu in diesem Pressevideo.

Darf man Urnen mit der Post versenden?

Prinzipiell ist es möglich, eine Urne mit der Post zu versenden. In Deutschland bietet beispielsweise DHL einen eigens darauf zugeschnittenen Service an, welcher auch weltweiten Versand beinhaltet.

Vorsicht ist jedoch bei den Einfuhrbestimmungen im Zielland geboten – nicht jeder Staat akzeptiert die Einfuhr von menschlichen Überresten ohne bestimmte Bewilligungen.

Für Fragen zu Überführungen stehen wir von Benu Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Was ist eine Tumba?

Äußerlich ähnelt eine Tumba oftmals einem Sarkophag, allerdings versteht man eigentlich darunter ein Hochgrab ohne Inhalt.

Eine Tumba findet sich deshalb auf Friedhöfen und in Kirchen als Gedenkstätte für Verstorbene, welche jedoch eigentlich an einem anderen Ort beigesetzt sind.

Man kann die Tumba aber natürlich auch als Grundlage der Aufbahrung einer Urne verwenden. Wir sind Ihnen hierbei gerne behilflich.

Quellen

stilvolle-urnen.de

- Geschichte der Bestattungsurne

Krematorium Bad Vöslau

- Der genaue Ablauf einer Kremation

wien.gv.at

- Aufbewahrung einer Urne zu Hause