Überblick

Baumbestattung

Was ist eine Baumbestattung? Wann ist eine Baumbestattung ratsam?

Eine Baumbestattung ist eine moderne Bestattungsart, die erst seit wenigen Jahren angeboten wird. Baumbestattungen sind vielerorts auch als Waldbestattungen bekannt. Bei ihnen wird die Asche der/des Verstorbenen in einer biologisch abbaubaren Urne im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt. Vor allem aus Verbundenheit zur Natur wählen viele Menschen eine Baumbestattung.

Herbstliche Fotografie eines sehr alten, verwitterten Baumes mit vielen Ästen

Der Baum gilt dabei als Sinnbild der Kraft der Natur, in dem die/der Verstorbene weiterleben kann und mit ihr verschmilzt. Die Asche der/des Verstorbenen wird wieder der Natur und somit auch dem ewigen Kreislauf des Lebens zugeführt. Eine Baumbestattung ist folglich eine würdevolle Alternative zu den traditionellen Bestattungsarten, bei der sich die Hinterbliebenen trotzdem nicht um die Grabpflege kümmern müssen. Dennoch ist es auch keine anonyme Bestattung und die dafür vorgesehenen Areale können jederzeit von Familie und Freunden für die Trauerarbeit aufgesucht werden.

Sie müssen eine Bestattung organisieren?

Wir helfen Ihnen dabei!

Ablauf einer Baumbestattung

Wie läuft eine Baumbestattung ab? Was ist zu beachten?

Eine Grundvoraussetzung für Baumbestattungen ist zunächst einmal die Feuerbestattung der/des Verstorbenen, da nur Urnen, bzw. die Asche beigesetzt werden dürfen. Sehr hilfreich für die Durchführung einer Baumbestattung ist es, wenn die/der Verstorbene bereits vor ihrem/seinem Ableben schriftlich festgehalten hat, eine Baumbestattung zu wünschen, da dies den Erhalt einer entsprechenden Genehmigung ungemein vereinfacht, bzw. überhaupt ermöglicht.

Nach der Kremation wird die Urne in den gewünschten Wald gebracht. Bei der Beisetzung haben Sie im Normalfall die Möglichkeit die Urne an die Grabstätte zu begleiten und im Wurzelwerk des Baumes zu vergraben. Eine Trauerfeier kann dort natürlich ebenfalls abgehalten werden. Dabei können Sie selbst als Angehöriger, ein Pfarrer, oder auch ein weltlicher Trauerredner eine Rede halten.

Baumgrab

Welche verschiedenen Arten von Baumgräbern gibt es?

Es gibt mehrere verschiedene Arten von Baumgräbern, aus denen Sie wählen können. So ist es möglich einen Einzelbaum, für nur eine Person, einen Partnerbaum mit zwei Grabplätzen, oder einen Familienbaum mit vier Grabplätzen zu wählen. Außerdem gibt es noch einen Gemeinschaftsbaum, an dem Verstorbene verschiedener Familien beigesetzt werden.

In der Regel wird die Aufrechterhaltung dieser Grabstellen immer für mindestens 20 Jahre von den Betreibern garantiert. Die Grabpflege wird dabei aber immer von der Natur selbst übernommen, es wird kein weiteres Personal dafür eingeteilt und auch die Angehörigen dürfen nichts nachhaltig verändern. Allerdings entstehen auf diese Weise auch keine weiteren Kosten.

Orte für Baumbestattungen

Welche Orte für Baumbestattungen in Österreich gibt es?

Aufgrund des Friedhofzwangs in Österreich gibt es noch relativ wenige Gebiete in denen Baumbestattungen möglich sind. Diese werden aber aufgrund der großen Nachfrage für Naturbestattungen und Baumbestattungen bzw. Waldbestattungen im Allgemeinen immer weiter ausgebaut.

Es gibt bereits einige Bestatter und auch Friedhöfe in Österreich, die Baumbestattungen ermöglichen. So ist zum Beispiel am Salzburger Kommunalfriedhof seit 2009 eine Baumhainbestattung möglich. Dies ist eine halbanonyme Bestattung, bei der die Urne mit der Asche der/des Verstorbenen, in einem eigens dafür vorgesehenen Bereich des Friedhofs, an den Wurzeln einiger Bäume beigesetzt wird. Verabschiedungszeremonien sind möglich, die eigentliche Beisetzung erfolgt jedoch anonym.

Fotografie eines Waldes im Morgengrauen mit mooßbedecktem Waldboden

Weitere Orte für eine Baumbestattung sind die sogenannten FriedWälder Clam und Schöcklland. Ein FriedWald ist ein eigens zu einem Friedhof umgewidmetes Waldstück, auf dem man in Österreich Baumbestattungen durchführen lassen kann. Hier ist die Baumbestattung in Familien- oder Freundschaftsbäumen, sowie Partner- oder Einzelbäumen und in Einzelplätzen an Gemeinschaftsbäumen möglich. Ein Baum bietet hier in der Regel Platz für bis zu zehn Personen. Bei Familien- oder Freundschaftsbäumen werden alle diese zehn Plätze erworben – diese Grabart soll als Mehrgenerationengrab dienen. Eine Besonderheit bietet der FriedWald außerdem mit dem sogenannten Sternschnuppenbaum. Hier können Kinder bis drei Jahren kostenlos bestattet werden, es fallen nur die Beisetzungskosten an.

Ein ähnliches Prinzip wie bei einem FriedWald liegt bei dem Wald der Ewigkeit vor. Es gibt in Österreich zwei Waldstücke, die Wald der Ewigkeit heißen und ebenfalls ein zu einer Art Friedhof ohne Mauern umgewidmetes Waldstück sind. Ein Wald der Ewigkeit befindet sich in der Nähe von Wien, bei Mauerbach, der andere befindet sich bei Kundl in Tirol. In diesen Waldstücken gibt es spezielle, mit Bandagen wie “Baum der Vergebung”, oder “Baum des Friedens” gekennzeichnete Bäume, die das Gebiet für die Beisetzungen markieren.

Kosten einer Baumbestattung

Welche Kosten fallen bei einer Baumbestattung an?

Die Kosten einer Baumbestattung decken sich zunächst mit denen einer Feuerbestattung. Neben den Kosten für Überführung, Kühlung und hygienischen Versorgung des Leichnams sind dies unter anderem auch die Kosten für Kremation und diverse Behördengänge.

Bei einer Baumbestattung fallen die Preise je nach Art der Grabstätte unterschiedlich aus – Sie wählen aus, ob die letzte Ruhestätte ein Einzelbaum, Partnerbaum, Familienbaum oder Gemeinschaftsbaum sein soll, wodurch sich die Preise natürlich unterscheiden. Normalerweise entfallen die Friedhofsgebühren bei Baumbestattungen, sowie die Folgekosten der Instandhaltung, da die Natur die Grabpflege für Sie übernimmt. Aber auch der Umfang der Bestattung spielt eine nicht unerhebliche Rolle beim endgültigen Preis. Um genauere Informationen zu Kosten und Durchführbarkeit einer Baumbestattung zu erhalten, kontaktieren Sie Benu bitte direkt. Wir beraten Sie gerne!

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(auf die Sterne klicken)

47 Bewertungen
Ø 4,32 von 5,00 Sternen

Loading...

Quellen:
bestattungsinfo.at (Baumbestattung)
bestattungen.de (Baumbestattung)
stadt-salzburg.at (Baumhainbestattung)
friedwald.at (FriedWald)

Siehe auch:
Feuerbestattung – Die Voraussetzung für jede Baumbestattung
Krematorium – Wo und wie findet eine Einäscherung statt?

Rückruf anfordern