5. November 2020

lesezeit: 5 minuten

Baumbestattung in Wien - Die moderne Beisetzung

Ines Wancura

Verfasst von:
Ines Wancura

Bestimmt haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was nach dem Ableben mit Ihrem Körper passieren soll. Mit dieser Frage beschäftigen sich viele Menschen schon zu Lebzeiten. Möchte ich, dass mein Körper einmal in einem Sarg begraben wird? Was halte ich von Feuerbestattungen und alternativen Beisetzungsmöglichkeiten wie der Baumbestattung?

Eine wunderschöne Art der Beisetzung, besonders für sehr naturverbundene Personen, die sich auch mit moderneren Bestattungsmöglichkeiten auseinandersetzen möchten und identifizieren können, ist die Baumbestattung.

Umringt von Bäumen mitten in der Natur wird dabei die lösliche Urne im Wurzelwerk beigesetzt. - So wird die Asche eins mit ihrer Umgebung, geht eine Symbiose mit der Natur ein und die oder der Verstorbene wird dem ewigen Kreislauf des Lebens zugeführt.

In diesem Artikel erfahren Sie

Einen ersten Eindruck können Sie sich auch direkt hier im Video machen:

Was ist eine Baumbestattung?

Bei einer Baumbestattung handelt es sich um eine alternative Bestattungsart, die in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen hat.

Dabei wird die Asche der oder des Verstorbenen nach der Kremierung im Wurzelwerk eines Baumes beigesetzt. Damit die Asche eine Symbiose mit der Natur eingehen kann, wird für die Beisetzung eine abbaubare Urne verwendet, die sich im Laufe der Zeit auflöst.

Besonders bei einer Bestattung in Wien ist die Baumbestattung eine spannende Alternative, da es mehrere Friedhöfe beziehungsweise Naturbestattungsanlagen in und um Wien gibt.

Auffallend häufig wird die Baumbestattung bei der Bestattungsvorsorge gewählt, da Baum- bzw. Naturbestattungen im Allgemeinen eine sehr moderne Beisetzungsart darstellen.

Im Folgenden können auch Sie sich um Ihre Bestattungsvorsorge kümmern und sich völlig unkompliziert ein unverbindliches Angebot einholen:

Baumbestattung online planen und sofort Kosten ermitteln

Vorteile einer Baumbestattung

Als Alternative zu einem traditionellen Begräbnis kann eine Baumbestattung, wie auch einige andere Beisetzungsarten viele Vorteile aufweisen:

  • Die Kosten einer Baumbestattung sind in der Regel geringer als die eines Erdgrabes
  • Die Pflege der Ruhestätte sowie Friedhofs- und Grabpflegekosten entfallen meist
  • Im Vergleich zur See- oder Luftbestattung hat man bei der Baumbestattung einen fixen Ort, den man aufsuchen kann, um dem geliebten Menschen zu gedenken
  • Symbiose mit der Natur
  • Es gibt die Möglichkeit für Partner-, Freundschafts- und Familienbäume

Gibt es unterschiedliche Varianten von Baumgräbern?

Wer sich dafür entscheidet im Wurzelwerk eines Baumes beigesetzt zu werden, hat bei der Wahl des Grabes mehrere Möglichkeiten.

Baumgräber.png

  • Der Einzelbaum bietet eine Beisetzungsstelle für nur eine einzige Urne
  • Beim Partnerbaum können zwei Urnen beigesetzt werden, wobei das Verhältnis der Personen zueinander nicht relevant ist. So können zum Beispiel Paare oder gute Freunde an einem gemeinsamen Baum bestattet werden.
  • Ein Familienbaum bietet Raum für mehrere Urnen von Personen einer Familie
  • Am Gemeinschaftsbaum werden Verstorbene verschiedener Familien beigesetzt

Weiters kann zwischen anonymen und markierten Grabstellen unterschieden werden. Bei markierten Grabstellen wird ein Schild mit den Daten der verstorbenen Person angebracht, wohingegen der umliegende Wald bei der anonymen Grabstelle möglichst naturbelassen bleibt.

Kosten einer Baumbestattung in Wien

Bei einer Baumbestattung in Wien können Sie mit Kosten in Höhe von 4.682 € bis 8.682 € rechnen, je nach Wahl des Ruheforstes.

Die Kosten einer Baumbestattung decken sich zunächst mit den Kosten einer Feuerbestattung. Neben den Kosten für Überführung, Kühlung und hygienischer Versorgung des Leichnams sind dies unter anderem die Kosten für Kremation und Behördengänge.

Folgende Kosten fallen bei Benu für eine Baumbestattung an:

LEISTUNGKOSTEN
Basisleistungen Baumbestattungab 2.900 €
Überführunginbegriffen
Kremation inkl. Kremationssarginbegriffen
Zeremonienmeister für die Trauerfeierinbegriffen
Urnenkranz für die Zeremonieinbegriffen
Naturstoffurneab 92 €
Trauerdruck~ 60 € bis 250 €

Zu den Kosten der Bestattung kommen noch die Kosten des Ruheforstes für den gewählten Baum und meistens eine Beisetzungsgebühr:

  • Einzel- und Partnerbäume kosten ca. 5.000 – 9.000 €
  • Gemeinschaftsbäume ab ca. 1.000 €
  • Beisetzungsgebühr ab ca. 690 €

Anders als bei traditionellen Friedhöfen entfallen bei einer Baumbestattung die Kosten für die Grabpflege und in der Regel auch die Friedhofsgebühren.

Mit unserem unverbindlichen Bestattungskostenrechner ermitteln Sie ganz einfach die für Sie relevanten Kosten. Dies werden völlig transparent und flexibel auf Ihren konkreten Fall zugeschnitten:

Unser Bestattungskosten­rechner für ganz Österreich

Ablauf einer Baumbestattung in Wien

Bei einer Baumbestattung in Wien besteht der Ablauf prinzipiell immer aus zwei Teilen. So geht der eigentlichen Beisetzung immer erst die Einäscherung in einem Krematorium voraus.

In Bezug auf den Zeitpunkt und die Gestaltung der Trauerfeier stehen alle Möglichkeiten offen. So gestalten wir die Trauerfeier ganz frei nach Ihren Vorstellungen und Wünschen. Gerne beraten wir sie dazu jederzeit telefonisch unter 0800884404 oder per Mail unter kontakt@benu.at.

Ablauf der Kremation

Vor der Beisetzung steht immer die Einäscherung. In Wien findet diese meist in der Feuerhalle Simmering statt, aber auch Krematorien rund um Wien zum Beispiel in Stockerau oder Bad Vöslau stellen eine gute Möglichkeit für eine Kremierung in Ihrer Nähe dar.

Im Folgenden sehen Sie eine Grafik, die aufzeigt, wie eine solche Kremation vonstattengeht. Die Dauer dieses Prozesses bis zur Beisetzung liegt bei ungefähr 1 Woche.

Infografik mit Ablauf der Einäscherung

Ablauf der Beisetzung

Auf die Einäscherung folgt die Beisetzung der Urne, bei einer Baumbestattung erfolgt dies im Wurzelwerk des Baumes. Im Folgenden sehen Sie ein Beispiel, wie eine Baum- oder Waldbestattung ablaufen kann.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte kann natürlich je nach Ihren Vorstellungen gerne angepasst oder auch ergänzt werden.

ABLAUF EINER BAUMBESTATTUNG.png

Leichenschmaus und Blumenschmuck

Blumengestecke und Dekorationen werden bei Baumbestattungen oft weggelassen, der umgebende Wald dient als Grabschmuck.

Prinzipiell kann jedoch meist auch Blumendekoration zur Trauerfeier aufgestellt und mitgebracht werden. Diese wird jedoch im Anschluss wieder entfernt, damit der Wald so natürlich wie möglich gehalten wird.

Was den Leichenschmaus anbelangt, so ist es auch bei der Naturbestattung durchaus möglich und auch üblich nach der Beisetzungszeremonie in Andenken an die oder den Verstorbenen bei einem gemeinsamen Essen zusammen zu kommen.

So können untereinander schöne Erinnerungen über den geliebten Menschen ausgetauscht werden.

Orte für eine Baumbestattung in Wien

Wegen des Friedhofzwangs gibt es eher wenige Gebiete, in denen Baumbestattungen in Österreich möglich sind.

In und um Wien gibt es dennoch ein paar Möglichkeiten für eine Baum- oder Waldbestattung. Im Folgenden finden Sie alle Orte, an denen eine solche durchgeführt wird:

Klosterwald - Kahlenberg

Sulzwiese - Kahlenberg 1, 1190 Wien

Auf rund 484 Metern mit Ausblick auf Wien liegt der Klosterwald Kahlenberg. Zwar zählt das Gebiet eigentlich noch zu Niederösterreich, grenzt aber direkt an den 19. Bezirk und ist somit gerade für Wienerinnen und Wiener leicht zu erreichen, egal ob mit Bus oder Auto.

Eiche, Buche, Ahorn, Hainbuche und Wildkirsche zieren den Klosterwald und vermitteln einen Eindruck von Ruhe und Gelassenheit.

Zur leichteren Begehbarkeit führen schmale Wege durch den Wald hindurch und obwohl der Klosterwald fernab des Stadttrubels liegt, finden Sie in Gehreichweite sogar ein hübsches Café.

Auch die Kosten sind beim Klosterwald am Kahlenberg überschaubar, denn eine würdevolle Bestattung muss nicht immer teuer sein. Gerne helfen wir Ihnen bei der Ermittlung der Kosten und bereiten ein unverbindliches Angebot für Sie vor:

Baumbestattung online planen und sofort Kosten ermitteln

Paxnatura - Purkersdorf

Hauptplatz 12/4, 3002 Purkersdorf

Oberhalb von Purkersdorf im schönen Wienerwald liegt der Waldfriedhof von paxnatura. Von Wien aus erreicht man die Naturbestattungsfläche ganz unkompliziert mit Auto oder Bahn.

Der friedliche Laubmischwald ist vom Zentrum in Purkersdorf durch schöne Wanderwege über Wald und Wiese auch zu Fuß erreichbar.

Dank seiner idyllischen Lage auf einem kleinen Hügel bietet er einen ansprechenden Ausblick auf die umliegende Natur - für uns einer der schönsten Waldfriedhöfe rund um Wien!

Bestattungsvorsorge und Baumbestattungen

Die Bestattungsvorsorge stellt eine wertvolle Entlastung für Angehörige dar. Sie besteht in der Regel aus dem inhaltlichen Vorsorgevertrag mit einem Bestatter sowie der finanziellen Absicherung wie etwa einer Sterbegeldversicherung.

Auch der Wunsch nach Individualität wird immer größer. Diesen Umstand merken wir ebenfalls in Bezug auf Bestattungen, denn auch diese werden immer häufiger schon im Vorhinein sehr detailliert geplant.

Besonders Naturbeisetzungen wie die Baumbestattungen sind in der Vorsorge eine sehr beliebte Beisetzungsart.

Diese Tatsache ist wahrscheinlich auf den modernen und alternativen Charakter der Baumbestattungen zurückzuführen. Aber auch die Anzahl an Feuerbestattungen im Allgemeinen, welche ja die Grundlage einer Waldbestattung darstellen, steigt von Jahr zu Jahr merklich.

Eigene Bestattung online planen
Was kostet eine Baumbestattung in Wien?

Bei einer Baumbestattung in Wien können Sie insgesamt mit Kosten in Höhe von 4.682 € bis 8.682 € rechnen, je nach Wahl des Ruheforstes und des Baumgrabes. So ist ein Gemeinschaftsbaum zum Beispiel weitaus günstiger als ein Einzelbaum.

Was ist eine Baumbestattung?

Bei einer Baumbestattung handelt es sich um eine alternative Bestattungsart, die in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen hat. Dabei wird die Asche der oder des Verstorbenen nach der Kremierung im Wurzelwerk eines Baumes beigesetzt. Damit die Asche eine Symbiose mit der Natur eingehen kann, wird für die Beisetzung eine abbaubare Urne verwendet, die sich im Laufe der Zeit auflöst.

Wie läuft eine Baumbestattung ab?

Der eigentlichen Beisetzung geht immer erst die Einäscherung in einem Krematorium voraus. Darauf folgt die Beisetzung der Urne im Wurzelwerk Ihres zuvor gewählten Baumes. Dabei wird in der Regel auch die Trauerfeier abgehalten auf die der Leichenschmaus folgt.

Welche Arten von Baumgräbern gibt es?

Der Einzelbaum bietet eine Beisetzungsstelle für nur eine einzige Urne. Beim Partnerbaum können zwei Urnen beigesetzt werden. So können zum Beispiel Paare oder gute Freunde an einem gemeinsamen Baum betsattet werden. Ein Familienbaum bietet Raum für mehrere Urnen von Personen einer Familie und am Gemeinschaftsbaum werden Verstorbene verschiedener Familien beigesetzt.

Standorte Bestattung Benu

18. Bezirk

Benu Bestattung & Vorsorge
Anastasius-Grün-Gasse 11/1-2 , 1180 Wien

7. Bezirk

Benu Bestattung & Vorsorge
Burggasse 5, 1070 Wien

Concept Store der Bestattung Benu in der Burggasse in Wien

Quellen

Weekend

- Bestattung neu: So nimmt man heute Abschied

Paxnatura

- Waldfriedhof „Feihlerhöh“

Klosterwald

- Klosterwald Wien Kahlenberg

herold.at

- Baumbestattung in Österreich: Kosten & Ablauf

meinbezirk.at

- Baumbestattung