6. Oktober 2020

lesezeit: 4 minuten

Bestattung Graz: Benu - Ihr moderner Bestatter!

Lukas Wurzinger

Verfasst von:
Lukas Wurzinger

Fotographie des Grazer Uhrturms aus Sicht des Schlossbergs.

Bestattung Graz: Alle Infos von A bis Z

Auf dieser Seite erfahren Sie alles, was es über eine Bestattung in Graz zu wissen gibt, darunter:

  • Was als erstes zu tun ist
  • Bestattungsarten in Graz & Umgebung
  • Mögliche Kosten, die auf Sie zukommen
  • Wo man Kosten einsparen kann
  • Warum 99,4 % unserer Kunden Benu weiterempfehlen

Jetzt alles zu einer Bestattung in Graz erfahren.

https://www.benu.at/wp-content/uploads/graz-1024x682.jpg

Wichtiger Hinweis

Bestattungen in Graz in Zeiten von Corona

Seit 22.09.2020 gelten neue COVID Maßnahmen, die auch für die Durchführung von Begräbnissen in Graz klare Grenzen vorgeben.

Aktuell gilt:

  • Die Anzahl der Trauergäste auf Begräbnissen in der Steiermarkt ist auf unter 500 Personen beschränkt.
  • Teilnahmeverbot an Bestattungen in Graz für Personen unter behördlicher Quarantäne
  • Die Abstandsregel von mindestens einem Meter ist nach wie vor aufrecht
  • Körperkontakt ist untersagt
  • Ein Mund-Nasen-Schutz ist vor Ort zu tragen

Die aktuellen Verhaltensregeln und wie Sie sich und andere am besten schützen können, entnehmen Sie gerne unserer Corona Informationsseite.

Was ist zu tun? Die 5 ersten Schritte bei einem Todesfall in Graz.

Schritt 1: Totenbeschauarzt des örtlichen Gesundheitsamtes verständigen

Sie müssen den Amtsarzt ihrer Gemeinde oder Ihrer Stadt in jedem Fall zur Totenbeschau verständigen.

Selbst wenn ein Notarzt vor Ort war, ist dieser in Graz nicht berechtigt die offiziellen Dokumente für eine “Anzeige des Todes” inkl Totenschein auszustellen. Erst nach Ausstellung des Totenbeschauprotokolls darf der Leichnam bestattet werden.

Tel.: +43 316 872-3232
Fax: +43 316 872-3209
E-Mail: gesundheitsamt@stadt.graz.at
Webseite Gesundheitsamt

Schritt 2: Bestatter informieren

Die Meldung des Todesfalles darf in Graz durch das Bestattungsunternehmen erfolgen. In der Steiermarkt muss jeder Todesfall am Todestag bzw. am folgenden Werktag angezeigt werden.

In Österreich gilt generell die freie Bestatterwahl. Neben der städtischen Bestattung Wien gibt es zahlreiche private Bestatter in Wien, die mit Herz und Leidenschaft für Ihren Beruf stehen. Achten Sie auf Bewertungen und fragen Sie Bekannte.

Benu ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche für Sie da unter:0800 884404

Lesen Sie hier, warum uns bereits mehr als 1000+ Familien empfehlen.

Schritt 3: Weitere Angehörige informieren

Informieren Sie jetzt am besten weitere Angehörige des/der Verstorbenen. Unsere Bestattungsexperten stehen Ihnen zur Seite, wenn Sie Beistand benötigen oder Fragen haben.

Schritt 4: Dokumente organisieren

In den nächsten Tagen werden Sie bestimmte Dokumente des/der Verstorbenen benötigen. Dazu zählen:

  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde
  • Reisepass

Hier finden Sie eine vollständige Übersicht über die Dokumente im Todesfall.

Schritt 5: Verfügungen, Verträge & Versicherungen

Nun ist es ratsam weitere Verträge, Verfügungen (Testament) und Versicherungspolizzen (zB. Sterbegeldversicherungen) zusammentragen, um die Geldleistungen in Anspruch nehmen zu können.

Vielleicht sehen Sie sich auch unsere Checkliste (PDF) für die ersten 36 Stunden nach einem Todesfall an. Sie enthält weitere ausführliche Informationen und ist kostenfrei zum Download und Ausdrucken verfügbar.

Gerne sind wir natürlich auch vor Ort für Sie da!

Bestattung online planen und sofort Kosten ermitteln

Bestattungsarten in Graz – Welche Formen der Beisetzung sind möglich?

In Graz & Umgebung ist nahezu jede Bestattungsart möglich.

Prinzipiell ist zwischen der Erdbestattung und der Feuerbestattung zu unterscheiden. Bei einer Erdbestattung findet die Beisetzung in einem Sarg auf einem Friedhof statt. Bei einer Kremation (auch Feuerbestattung oder Verbrennung), gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie die Asche beigesetzt werden kann:

Bestattungsarten_Kremation.png

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die häufigsten Bestattungsarten in Wien:

Baumbestattung in Graz

Eine Form der naturnahen Bestattung ist die Baumbestattung, die im Anschluss an eine Kremation stattfinden kann.

Wald

Die Asche wird nach der Verbrennung in eine Aschekapsel gegeben und in einer biologisch-abbaubaren Urne an einem Baum beigesetzt. Je nach Wunsch kann ein Trauerredner bestellt werden und eine Trauerfeier abgehalten werden.

Mögliche Orte für eine Baumbestattung Graz bzw. der Steiermark

Derzeit gibt es folgende Orte für eine Baumbestattung in Wien:

Kosten einer Baumbestattung in Graz

Je nach Baumwahl (Einzelbaum, Partnerbaum, Gemeinschaftsbaum) ist in Graz bzw. der Steiermark mit Kosten in Höhe von 4.600 EUR bis 8.600 EUR zu rechnen. Hierbei sind alle Kosten für Leistungen des Bestatters, des Krematoriums sowie des Waldbetreibers enthalten.

Eine anonyme Baumbestattung ohne expliziten Baum ist deutlich günstiger.

Sie können eine Baumbestattung direkt über Benu planen und buchen. Dabei unterstützen wir Sie gerne bei allen Fragen!

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Baumbestattung – Ablauf, Orte & Kosten

Baumbestattung online planen und sofort Kosten ermitteln

Feuerbestattung Graz

Die Zahl der Feuerbestattungen in der Steiermark und vor allem in Graz nimmt laufend zu. Derzeit gibt es vier Krematorien in der Steiermark.

Häufig sind dabei Urnenbeisetzungen am Friedhof (als Alternative zur Erdbestattung), Baumbestattung, Seebestattung oder weitere besondere Formen wie die Diamantbestattung oder die Luftbestattung.

Arrangement von Urne, Rose und Kerzen.

In Graz kümmern wir uns für Sie um den gesamten Ablauf von einer möglichen Aufbahrung, der Überführung ins Krematorium, bis hin zur Beisetzung in der gewünschten Form und am gewünschten Ort.

Die Zahl der Feuerbestattungen in der Steiermark und vor allem in Graz nimmt laufend zu. Derzeit gibt es vier Krematorien in der Steiermark.

Häufig sind dabei Urnenbeisetzungen am Friedhof (als Alternative zur Erdbestattung), Baumbestattung, Seebestattung oder weitere besondere Formen wie die Diamantbestattung oder die Luftbestattung.

In Graz kümmern wir uns für Sie um den gesamten Ablauf von einer möglichen Aufbahrung, der Überführung ins Krematorium, bis hin zur Beisetzung in der gewünschten Form und am gewünschten Ort.

Erdbestattung online planen und sofort Kosten ermitteln

Ablauf einer Feuerbestattung in Graz

  • Einbettung des Verstorbenen in einen Verbrennungssarg
  • Überführung des Leichnams in eines der vier Krematorien
  • Kennzeichnung des Sarges mit einem feuerfesten Schamottestein mit eindeutiger Nummer
  • Einfuhr des Sarges in den Kremationsofen
  • Nach ca. zwei Stunden (je nach Körpergewicht) ist der Prozess der Einäscherung abgeschlossen
  • Asche des/der Verstorbenen wird mitsamt des Schamottesteins in eine Aschekapsel gegeben

Bestattungsarten_Kremation.png

Krematorien in Graz und Umgebung

Derzeit gibt es 4 Krematorien in der Steiermark

Kosten einer Feuerbestattung in Graz

Die Kosten für eine Feuerbestattung mit Urnenbeisetzung in Graz beginnen bei 1.895 EUR. Je nach Sonderleistungen können Sie mit folgenden zusätzlichen Kosten rechnen:

Kosten einer Feuerbestattung in GrazVonBis
Basisleistungen*1.895 €1.950 €
Urne75 €400 €
Totenbeschau (Arzt)0 €0 €
Prosekturgebühr (Krankenhaus)50 €200 €
Sterbeurkunde (Standesamt)10 €20 €
Summe Leistungen & Gebühren2.030 €2.670 €
optionale Leistungen
Trauerfeier342 €342 €
Miete Trauerhalle430 €430 €
Blumenschmuck75 €275 €
Trauerredner295 €490 €
Beisetzungsgebühr185 €185 €
Bereitstellung Urnengrab189 €189 €
Nutzungsgebühr Urnengrab (10 Jahre)450 €600 €
Digitaler Nachlass200 €200 €
Live-Musik490 €750 €
Grabkreuz90 €145 €
Trauerdruck60 €250 €

*Basisleistungen sind: Grundversorgung, Überführung, Kremationssarg, Kremation, Aschekapsel, Urnenbeisetzung.

Einen exakten Preis sowie ein kostenloses Angebot erhalten Sie innerhalb von wenigen Sekunden mit unserem Rechner.

Erdbestattung in Graz

Die traditionellste Form der Beisetzung ist die Erdbestattung. Sie hilft durch die Beisetzung des Sarges vielen Angehörigen bei der Trauerbewältigung. Im Vergleich zur Feuerbestattung ist sie aber deutlich teurer, da Friedhofsgebühren und Grabnutzungskosten anfallen.

Fotographie von vier Sargträgern.

Artikel: Erdbestattung – Ablauf, Planung und detaillierte Kosten

Ablauf einer Erdbestattung in Graz

  • Überführung des/der Verstorbenen
  • Hygienische Grundversorgung
  • Planung der Trauerfeier
  • Auswahl des Sarges
  • Beisetzung mit Trauerfeier und Trauerrede
  • Leichenschmaus

Kosten einer Erdbestattung in Graz

Im Vergleich zur Feuerbestattung sind die Basisleistungen etwas günstiger, da die Kosten für das Krematorium entfallen. Die größten Kostenpunkt einer Erdbestattung sind dagegen der Sarg und ein Grabstein, sowie die Grabnutzungskosten, Friedhofsgebühren und eine mögliche Grabpflege.

Kosten einer Erdbestattung in Graz
(Beispiel: Sankt-Leonhard-Friedhof in Graz)
VonBis
Basisleistungen Bestatter1.250 €1.950 €
Sarg300 €1.400 €
Totenbeschau (Arzt)0 €0 €
Prosekturgebühr (Krankenhaus)50 €200 €
Sterbeurkunde (Standesamt)10 €20 €
Beisetzungsgebühr (Friedhof)592 €592 €
Bereitstellung Erdgrab (Friedhof)300 €600 €
Grabnutzungsgebühr 10 Jahre (Friedhof)500 €1.200 €
Summe Pflichtleistungen2.810 €6.470 €
optionale Leistungen
Trauerfeier367 €367 €
Miete Trauerhalle430 €430 €
Blumenschmuck75 €275 €
Trauerredner295 €490 €
Digitaler Nachlass200 €200 €
Live-Musik490 €750 €
Grabkreuz90 €145 €
Trauerdruck60 €250 €

Fürsorgebegräbnis in Graz (Sozialbestattung)

Eine solche Bestattung wird durchgeführt, wenn die Kosten einer Beisetzung nicht durch den Nachlass gedeckt werden können und die Angehörigen nachweislich kein Geld für die Beerdigung haben.

In Graz wird dies Fürsorgebegräbnis genannt und kann beim Sozialamt beantragt werden.

Im Vergleich zu anderen Orten, wo diese Art der Bestattung durchaus anonym sein kann, sind in Graz verhältnismäßig viele Leistungen inkludiert.

Ein Fürsorgebegräbnis in Graz enthält:

  • Basisleistungen durch die Bestattung
  • Aufbahrung
  • Segnung
  • Trauerzug
  • Reihengrab mit Holzkreuz

Gibt es keine Willenserklärung und keine Verwandte, kann der Leichnam laut Steiermärkischen Leichenbestattungsgesetz zu Forschungs- und Lehrzwecken an die Medizinische Universität gehen. Diese würde sich dann um die Beisetzung kümmern.

Bestattungsvorsorge Graz

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge. Zum einen kann eine Sterbegeldversicherung abgeschlossen. Zusammen mit unserem Kooperationspartner „Wiener Verein“ kann eine solche Versicherung abgeschlossen werden und übernimmt im Sterbefall die Kosten bis hin zu einer vorher bestimmten Deckungssumme.

Wiener Verein planen & Kosten berechnen

Ein Alternative ist das Benu Treuhandkonto, eine kostengünstige und einfache Möglichkeit, finanziell für die eigene Bestattung vorzusorgen. Dabei werden die geschätzten Bestattungskosten auf einem eigens dafür eingerichteten und verwalteten Treuhandkonto (durch die Erste Bank gesichert) hinterlegt.

Der Vorteil ist, dass bereits das genaue Begräbnis geplant werden kann und Versicherungsgebühren gespart werden können.

Es wird lediglich der Beitrag für das Begräbnis an sich fällig, sowie eine geringe Einmalgebühr von 99,- EUR für das Treuhandkonto selbst.

In unserem Vorsorge Konfigurator können Sie die Kosten unverbindlich berechnen:

Eigene Bestattung online planen

Benu – Ihr moderner Partner in Graz

Benu Bestattung ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche für Sie da unter:0800 884404

Um Zeit zu sparen und absolute Transparenz zu ermöglichen, stellt Benu den online “Bestattungskostenrechner” zur Verfügung.

Nach kurzer Planung erhalten Sie sofort ein für Sie unverbindliches Angebot. An dieses halten wir uns stets!

Erfahrungen mit Benu

Unser Bestattungskosten­rechner für ganz Österreich